Wechsel zum VfL? Diego dementiert Gerüchte

Von Tickerer: Jan Wunder / Daniel Reimann
Montag, 12.07.2010 | 18:34 Uhr
Diego kam in der vergangenen Saison auf 33 Liga-Einsätze in der Serie A
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Diego dementiert sämtliche Wechselgerüchte (18.45 Uhr). Spaniens Weltmeister werden euphorisch in der Heimat empfangen - und im Königspalast geehrt (17.55 Uhr). Medien berichten, der FC Bayern habe Andre Ayew an der Angel (16.30 Uhr). David Villa glaubt nicht an einen Wechsel von Fernando Torres zu Manchester City (12.23 Uhr). Das DFB-Team ist in Frankfurt gelandet (09.15 Uhr). Joachim Löw will zeitnah eine Entscheidung zu seiner Zukunft (09.20 Uhr).

19.40 Uhr: Und damit verabschiedet sich nun auch der SPOX-Tages-Ticker für heute. Tag eins nach der WM 2010 ist vorbei. Ab morgen wird Euch eine neue Ausgabe von Rund um den Ball durch den Tag begleiten. Schönen Feierabend allerseits!

19.32 Uhr: Die große Party in Spanien ist vorbei. Die Spieler werden nochmals mit allen Ehren beglückwünscht und verabschieden sich in Richtung Mannschaftsbusse. Auf zwei großen Doppeldecker-Bussen mit der Aufschrift "CAMPEONES" werden die Helden nochmals ein wenig durch die Stadt chauffiert.

19.24 Uhr: Das Wort von Johan Cruyff hat in den Niederlanden Gewicht. Dann mal hergehört, was Cruyff zum gestrigen Final-Auftritt der Elftal so mitzuteilen hat: "Die Niederlande waren 20 Minuten gut, und dann begannen sie zu schubsen und zu provozieren." Harter Tobak, doch Cruyff hat noch einiges mehr zu kritisieren: "Das Spiel war hässlich, hart, grob und viel zu defensiv. Es war wenig Fußball dabei. Man spielt Anti-Fußball, wenn man glaubt, dass es die einzige Möglichkeit ist, um zu siegen."

19.10 Uhr: Kurz ein paar nette Worte von der Feier aus Madrid. Ministerpräsident Zapatero hat das Wort: "Ich beglückwünsche alle. Das ist ein Sieg von 23 Spielern, aber auch von allen, die im Hintergrund arbeiten. Es ist ein Sieg von allen Spaniern."

19.07 Uhr: Während Spanien fast durchdreht vor Freude, dreht sich das Transferkarussell in der Bundesliga. Leverkusen hat endlich den ersehnten vierten Stürmer gefunden. Es ist... Trommelwirbel... Nicolai Jörgensen! ... Nicolai wer? Nicolai Jörgensen! Kann man kennen, muss man aber nicht. Der 19-Jährige kommt vom dänischen Zweitligisten AB Kopenhagen und unterschrieb bei Bayer einen Vertrag bis 2015. "Er ist hoch veranlagt, ein Perspektivspieler und wird uns in der kommenden Saison sicherlich helfen können", versprach Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

19.02 Uhr: Nun geht's rauf auf die Bühne, samt jubelndem Ministerpräsidenten, der den WM-Pokal symbolisch gen Himmel reckt. Rund 3.000 euphorisierte Fans feiern ihre Helden. Die Spieler selbst sind des Jubelns noch immer nicht müde und tanzen fröhlich auf der Bühne.

18.55 Uhr: Der nächste Stopp ist erreicht: Die spanische Mannschaft ist soeben beim ihrem Triumphzug durch die Hauptstadt am Monclao-Palast angekommen, dem Sitz von Ministerpräsident Zapatero. Der empfängt die Weltmeister mit einem strahlenden Sieger-Lächeln im Gesicht. Carles Puyol passt fürsorglich auf den Pokal auf und hält ihn fest in seinen Händen.

18.50 Uhr: Nochmal separat Diegos Dementi im Wortlaut: "Ich bin vollkommen auf Juventus konzentriert. Ich habe zuletzt viel über mögliche Transfers in den Zeitungen gelesen. Ich bin darin nicht involviert."

18.45 Uhr: Diego zu Wolfsburg? Klingt spektakulär, wäre durchaus eine nette Geschichte. Jedoch bleibt es bei einer Traumvorstellung. Denn nach SPOX-Informationen kann Juventus Turin weiterhin fest mit dem Ex-Bremer planen: "In dieser Saison will ich den Juventus-Fans einen Diego zeigen, den sie bisher noch nicht kannten", kündigte er an und dementierte sogleich angebliche Verhandlungen mit anderen Vereinen. Trainer Luigi Del Neri möchte wohl Diego in der kommenden Saison mit allen Freiheiten als hängende Spitze im 4-4-2-System spielen lassen. Da kommt ein Wechsel nicht in Frage.

18.33 Uhr: Zurück zum deutschen Fußball mit einem lauten "Autsch". Rot-Weiß Oberhausen muss gleich auf zwei Profis länger verzichten. Bei Daniel Embers wurde bei der sportmedizinischen Untersuchung Flüssigkeit im Herzbeutel festgestellt, die nun medikamentös behandelt werden muss. Klingt unangenehm, Embers wird rund zwei Monate pausieren müssen. Dazu hat sich Mike Tullberg eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen: Sechs bis acht Wochen Pause!

18.20 Uhr: Achja: Auf Spaniens Straßen herrscht selbstverständlich der Ausnahmezustand. Vor allem in Madrid hält es kaum mehr jemanden in seinen vier Wänden. Autokorsos und riesige Ansammlungen von Fans säumen die Straßen der spanischen Hauptstadt. Niemand will sich dieses Großereignis entgehen lassen, alle wollen ihre Champions live bejubeln.

18.13 Uhr: Erst König, dann Staatspräsident. Edler Empfang für die Weltmeister heute. Denn nach der Ehrung im Königspalast geht es weiter zu einer Audienz beim Präsidenten Zapatero. Sobald die Spanier dort angekommen sind oder es sonst etwas Wissenswertes zum weltmeisterlichen Empfang gibt, erfahrt Ihr es sofort.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung