Rückschlag für Torres: Atletico-Spiel in Gefahr

Von Tickerer: Pascal Jochem/ Bärbel Mees
Dienstag, 13.04.2010 | 08:56 Uhr
Fernando Torres spielt seit 2007 für den FC Liverpool auf der Insel
© Getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Fernando Torres' Knie hat mal wieder einen Strich durch seine Rechnung gemacht (19.10 Uhr). Barcas Mittelfeld-Ass Andres Iniesta fällt mit einer Muskelverletzung vorerst aus (14.52 Uhr). Stürmerlegende Marco van Basten kritisiert Sir Alex Ferguson, weil der mit Rooneys Karriere spielt (13.17 Uhr). Der Wechsel von Jerome Boateng zu ManCity wird in den Hamburger Medien als fix vermeldet (9.19 Uhr). Franz Beckenbauer ist der Meinung, Bayern braucht keinen Edin Dzeko (9.12 Uhr).

19.24 Uhr: Und das war es auch schon wieder für heute mit dem "Rund um den Ball"-Ticker. Morgen früh geht es mit Pascal Jochem wieder weiter. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

19.10 Uhr: Es scheint, als dürfe Fernando Torres nicht gegen seinen Ex-Klub Atletico Madrid auflaufen. Schon in der Gruppenphase der Champions League machte ihm seine Verletzung einen Strich durch die Rechnung - und auch beim Europa-League-Hinspiel am 22. April wird Torres wohl nicht gegen Madrid auf dem Platz stehen können. Gestern wurde er in Barcelona von einem Spezialisten untersucht, der seine Hoffnungen auf ein emotionales Spiel gegen seine ehemaligen Teamkollegen jäh reduzierte. Zunächst wird er in Spanien weiter behandelt werden. Eine Untersuchung am Ende der Woche soll über einen Einsatz endgültig Aufschluss geben. Wir wünschen Gute Besserung!

19.01 Uhr: Im Prozess gegen Luciano Moggi ist der frühere Milan-Trainer Carlo Ancelotti als Zeuge aufgerufen worden. Laut der Nachrichtenagentur "Ansa" wurden die Verhandlungen in Neapel aus diesem Grund um eine Woche verschoben. Moggi wird beschuldigt, mithilfe korrupter Schiedsrichter mehrere Spiele der Saison 2004/05 und 2005/06 zugunsten des Rekordmeisters aus Turin manipuliert zu haben. Ancelotti war in den betroffenen Spielzeiten Trainer des AC Mailand. Moggi war bereits im Januar vergangenen Jahres von einem Gericht in Rom zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Er wurde für schuldig befunden, seine Position als Juve-Manager ausgenutzt zu haben, um mit illegalen Mitteln der inzwischen aufgelösten Agentur GEA seines Sohnes Mandanten verschafft zu haben.

18.57 Uhr: Drei Fans des italienischen Erstligisten Sampdoria Genua sind wegen der Krawalle am Rande des Derbys gegen den FC Genua (1:0) am Sonntagabend verhaftet worden. Weitere vier Hooligans wurden inzwischen identifiziert, nach ihnen wird gefahndet. Ihnen wird unter anderem Gewalt und Widerstand gegen die Polizei vorgeworfen. In einem Stadtviertel unweit des Stadions waren unter anderem Müllcontainer in Brand gesetzt worden. Die eingreifenden Polizisten wurden mit Flaschen und Stöcken beworfen, die Sicherheitskräfte mussten mit Tränengans gegen die Randalierer vorgehen.

18.52 Uhr: Christoph Metzelder von Real Madrid muss wegen einer Sehnenentzündung im rechten Knie mindestens zwei Wochen pausieren. Das gab der spanische Rekordmeister heute auf seiner Homepage bekannt. Weil er bei Real selten über die Rolle des Reservisten hinauskam, hat Metzelder bereits seinen Abschied zum Saisonende verkündet. Eine Teilnahme an der WM hat der Vizeweltmeister von 2002 bereits abgehakt.

18.45 Uhr: Selbstbewusstsein muss man haben, aber das ist für Pele ja kein Problem. Der hat nämlich die Lobhudelein auf Lionel Messi satt und teilt nun kräftig aus: "Sie versuchen immer jemanden mit mir zu vergleichen. Aber ich witzle immer mit meinen argentinischen Freunden, dass sie sich erst einmal entscheiden müssen, wer der beste argentinische Spieler ist. Dann, wenn der dann noch 1000 Tore erzielt hat, können wir anfangen darüber zu reden", sagt Pele der "Daily Mail". Peles Rekord von 1280 Toren in 1363 Spielen ist nach wie vor unerreicht.

18.30 Uhr: Matthias Zimmermann ist nicht allzu zufrieden. Grund ist das Angebot des KSC, seinen Amateurvertrag, der bis 2012 läuft, vorzeitig in einen Profivertrag umzuwandeln. Dem 17-Jährigen aber behagt das Angebot gar nicht. "Dieses Angebot kann ich auf keinen Fall akzeptieren. Ich werde gemeinsam mit meiner Familie und meinem Berater ein eigenes Angebot ausarbeiten und das dem KSC vorlegen", erklärt Zimmermann auf "rnz.de". Nicht, dass dem KSC das Talent noch  durch die Lappen geht, denn auch Tottenham ist bereits aufmerksam geworden. "Ein interessanter Mann mit ungeheuer großem fußballerischem Potenzial", schwärmt Valentin Herr, Deutschland-Chefscout der Spurs.

18.22 Uhr: Die User von schalke04.de haben mal wieder ihren Spieler des Monats gewählt. Und wen wundert's: Es ist Kevin Kuranyi. Und das mit großem Abstand, den 60,3 % stimmten für ihn. Auf den weiteren Rängen: Ivan Rakitic (12,3 %), Jefferson Farfan (11 %), Manuel Neuer (9,7 %) und Benedikt Höwedes (6,7 %). Wir gratulieren!

18.11 Uhr: Neues aus Mainz: Der FSV beobachtet derzeit zwei Gastspieler: Kevin Gohiri (von SB Chateauroux an Fréjus ausgeliehen) und Emile M'Bamba (Portros Neza) trainierten gestern mit den Profis und heute mit der zweiten Mannschaft.

17.59 Uhr: Benny Lauth ist stinksauer. Zweimal in Folge stand er nicht in der Startelf - das geht überhaupt nicht, so seine Meinung. "Ich habe hier noch einiges vor und das will ich nächstes Jahr schaffen. Wenn ich nicht den Eindruck habe, dass hier was voran geht, muss ich mir was überlegen", beschwert sich Lauth auf "bild.de". Und was sagt Löwen-Coach Ewald Lienen dazu? "In bestimmten Situationen ist er nicht so eingesetzt worden, wie das möglich gewesen wäre. Daraus hätte er unter Umständen Tore machen können, das ist richtig. Man muss aber trotzdem laufen und topfit sein...".

17.47 Uhr: Für Franco Zuculini läuft es alles andere als rund in Hoffenheim: Nur siebenmal stand er auf dem Feld, zuletzt vor über zwei Monaten. Doch nun taucht ein Licht am Ende des Tunnels auf: Italien ist interessiert. Um genauer zu sein: AS Rom und SSC Neapel haben Interesse bekundet. Das bestätigt Zuculinis Berater Dario Decoud auf "calciomercato.com": " In Spanien habe ich mit zwei, drei Mannschaften gesprochen und werde das gleiche in Italien in den nächsten Tagen tun. Neapel und Rom sind unter den Mannschaften, die sich für Zuculini interessieren." Zuculini ist in Hoffenheim noch bis 2014 unter Vertrag. Er kam vor der Saison für rund 4,5 Millionen Euro von Racing Club Avellaneda. Danke an Brian1.

17.34 Uhr: Der FCB ist die Nummer Eins im Netz. Das behaupten die Bayern zumindest selbst auf ihrer Homepage. Der zufolge wurde die Seite im Monat März mehr als 70-millionenmal angeklickt. Abgeschlagen folgt Manchester (60 Mio. Klicks) vor Real Madrid, Barcelona, Chelsea und dem AC Mailand. Danke an Moephi für diesen Hinweis.

17.21 Uhr: Und weil es grad so schön ist, gleich noch ein Zitat von Daniel Alves hinterher, denn er ist der Meinung, dass Manchester United ohne Cristiano Ronaldo besser spielt: "Manchmal ist es schwierig in einer Mannschaft voller Stars. Manchmal stehlen sie sich gegenseitig die Schau. Jetzt spielt Manchester besser ohne Ronaldo." Aber um eins klar zu stellen: An Messi kommt weder Rooney noch Ronaldo ran, denn der Argentinier sei "ohne Zweifel" der beste Fußballer.

17.05 Uhr: Für Daniel Alves ist Wayne Rooney spielerisch klar besser als Cristiano Ronaldo. "Ich habe eine Schwäche für Rooney... er ist unglaublich, einfach unglaublich. Er ist fantastisch. Die Art, wie er arbeitet. Er ist perfekt", schwärmt Alves gegenüber "The Guardian". Und fügt an: "Er ist besser als Cristiano Ronaldo, aber Ronaldo hat ihn letztes Jahr in den Schatten gerückt." Was meint Ihr? Hat Alves Recht?

16.50 Uhr: Im fliegenden Wechsel geht es auch gleich weiter mit den News Rund um den Ball: Werder streckt die Fühler nach Ron Vlaar von Feyenoord Rotterdam aus. Nach seiner zweijährigen Verletzungspause steht Vlaar erst seit dieser Saison wieder auf dem Feld - aber mit was für einem Erfolg: Er feierte ein sensationelles Comeback und ist auch schon wieder Teil der Nationalmannschaft. Klaus Allofs hält sich bei "Voetbal International" noch bedeckt: "Wir beobachten sehr viele Spieler, auch Verteidiger und auch in den Niederlanden." Kein Ja, aber definitiv auch kein Nein.

16.41 Uhr: So, das war's von mir für heute. Den Ticker übernimmt die geschätzte Kollegin Mees von der Spätschicht. Viel Spaß weiterhin!

16.31 Uhr: Wie die "AS" berichtet, bietet Chelsea London rund 55 Millionen Euro für den spanischen Topstürmer David Villa. Chelsea-Coach Carlo Ancelotti hat den 28-Jährigen als absoluten Wunschspieler auserkoren. Villa soll mit einem Wochengehalt von 226.000 Euro an die Stamford Bridge gelockt werden.

16.18 Uhr: Joachim Löw glaubt an ein gutes Abschneiden bei der WM in Südafrika. Nicht ganz zufrieden ist er allerdings mit der Testspielplanung, gerne hätte er noch den ein oder anderen Spieler getestet. Wen genau er meint, könnt Ihr hier nachlesen.

16.11 Uhr: Nach vier Toren und ebenso vielen Vorlagen in den letzten zehn Spielen wird Stiven Rivicvon Energie Cottbus derzeit von einem Bundesligisten umworben. Nach "Bild"-Informationen soll es sich dabei um Hertha BSC handeln. Für eine feste Ablöse von 1,5 Millionen Euro soll der Kroate angeblich zu haben sein. Derzeit sieht es allerdings danach aus, dass er auch bei Hertha wieder nur in der 2. Liga spielen wird.

16.00 Uhr: Zudem stattete gestern Toni Kroos den Bayern-Verantwortlichen in München einen Besuch ab. Noch vier Spiele wird er für Bayer Leverkusen auflaufen, danach geht's zurück zu Louis van Gaal. In einem vertraulichen Gespräch mit dem niederländischen Coach soll der Jungstar laut "Bild" eines deutlich gemacht haben: "Meine Karriere darf jetzt keinen Knick mehr bekommen. Ich muss zu meinen geregelten Einsatzzeiten kommen."

15.48 Uhr: Bei den Bayern nimmt die Kaderplanung konkrete Züge an. Da derzeit nur 22 Spieler im Kader stehen und im Sommer ein kräftezehrendes WM-Turnier ansteht, macht sich Manager Christian Nerlinger Sorgen über den kommenden Saisonauftakt. "Wir müssen einen Kader haben, der dann den Belastungen standhalten kann", sagte Nerlinger in der "Bild". So sollen demnächst Gespräche mit Hamit Altintop über eine Vertragsverlängerung stattfinden.

15.36 Uhr: Wie "Tuttosport" berichtet, soll sich Juves Klubpräsident Jean-Claude Blanc mit Beratern von Liverpool-Coach Rafa Benitez getroffen haben, um über ein Engagement in der nächsten Saison zu verhandeln. Der Spanier gilt als absoluter Wunschkandidat.

15.26 Uhr: Raul Bobadilla ist seinen Lappen los. Nach Informationen der "Bild" wurde der Argentinier nach einer Party-Nacht in der Gladbacher Innenstadt von der Polizei gestoppt. Ergebnis: 1,1 Promille, der Führerschein ist damit für voraussichtlich sechs Monate weg. "Ich habe Mist gebaut, das darf nie wieder vorkommen", zeigte sich Bobadilla reumütig.

15.15 Uhr: U19-Europameister Ron-Robert Zieler wird bis zum kommenden Donnerstag ein Probetraining bei Hannover 96 absolvieren. Der Keeper steht derzeit bei ManUtd unter Vertrag, kam bei den Red Devils aber bisher nicht über Einsätze in der Reservemannschaft hinaus. Zuletzt spielte der 21-Jährige auf Leihbasis beim Viertligisten Northampton Town.

15.04 Uhr: Gute Nachrichten gibt's dagegen in Sachen Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede soll nach seiner Wadenverletzung am Donnerstag oder Freitag wieder ins Training einsteigen.

14.52 Uhr: Erst im Champions-League-Rückspiel gegen Arsenal feierte Andres Iniestanach langer Verletzungspause sein Comeback - und nun ist er schon wieder verletzt. Bei der heutigen Trainingseinheit erlitt der Mittelfeldstar eine ernstzunehmende Verletzung im rechten Wadenmuskel. Bereits die dritte Muskelverletzung in dieser Saison! Ersten Vermutungen zufolge, wird der 25-Jährige die nächsten vier Wochen ausfallen. Dies vermeldete Barcelona auf seiner Vereinswebseite. Die Katalanen hoffen, im Saisonendspurt Mitte Mai wieder auf ihn zurückgreifen zu können.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung