Folgt Cassano Mancini auf die Insel?

Von Tickerer: Anant Agarwala/Felix Maier-Lenz
Dienstag, 26.01.2010 | 18:23 Uhr
Antonio Cassano hat bei Sampdoria Genua zu alter Stärke zurückgefunden
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Antonio Cassano könnte Mancini auf die Insel folgen (15.30). Zoran Tosic wird nach einem Medienbericht schon bald ein Geißbock (15.47 Uhr und 13.27 Uhr). Rafael Benitez, noch beim FC Liverpool, ist bei der Alten Dame im Gespräch (10.07 Uhr). Paolo Guerrero steckt in Peru fest - wegen panischer Flugangst. Der Stürmer hat nicht nur deshalb schlechte Karten beim HSV (8.59 Uhr).

18.23 Uhr: Das wars für heute mit dem Tagesticker, liebe Fußballfreunde. Morgen früh geht's natürlich in gewohnter Frische hier wieder los. Schönen Abend noch.

18.22 Uhr: Bekommt die Eintracht noch ihren neuen Stürmer oder nicht? Nachdem es zuletzt nicht mehr so aussah, berichtet das Online-Magazin "Ovacion" jetzt, dass Frankfurt einer der Interessenten am Uruguayer Maureen Franco ist. Franco spielt derzeit in Uruguay bei Club Sportivo Cerrito und hat dort in 14 Spielen immerhin 13 Mal getroffen.

18.16 Uhr: Der Wechsel von Matteo Contini von Neapel zu Real Saragossa nimmt immer konkretere Züge an. Gegenüber "Radio Marte" sagte der Sportdirektor der Italiener, Riccardo Bigon, dass "die Verhandlungen bereits morgen abgeschlossen sein könnten."

17.59 Uhr: Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bis 2014 verlängert. Das berichtet die "Bild". Watzke ist sei 2005 in dieser Position tätig und hat mitgeholfen, den BVB aus der damals prekären finanziellen Lage herauszuführen.

17.44 Uhr: Serse Cosmi ist ab sofort wieder Trainer des AS Livorno. Das gab Klubpräsident Aldo Spinelli am Dienstag bekannt. Cosmi war am Sonntagabend nach der 0:2-Heimniederlage im Meisterschaftsspiel gegen Ex-Meister SSC Neapel zurückgetreten. "Wir haben einige Aspekte klargestellt. Die Ehe geht weiter. Es ist im Interesse des Klubs, er hat einen guten Job gemacht", sagte Spinelli.

17.26 Uhr: Hamburgs namhafter Neuzugang Van the Man hat heute seine ersten Trainingseindrücke bei seinem neuen Verein erleben dürfen. Wie auf der Homepage des HSV zu lesen ist, nahm der Niederländer wegen seiner lädierten Wade aber heute zunächst nur mit Ergometer und Laufband vorlieb. Er freue sich aber auf intensives Training mit dem Ball. Auch ein persönliches Gespräch mit Bruno Labbadia und ein Treffen mit der Mannschaft standen auf dem Programm.

17.13 Uhr: Wie Herr Sneijder (16.03 Uhr) hat auch Sportsfreund Cristiano Ronaldo jetzt zwei Spiele Sperre aufgebrummt bekommen. Die "Marca" berichtet, dass Real Madrid jedoch noch versuchen wird, die Sperre auf ein Spiel zu reduzieren. Ronaldo hatte am Wochenende Rot gesehen, weil sein Ellbogen den Weg ins Gesicht von Malagas Patrick Mtiliga fand.

17.00 Uhr: Die Berlusconi-Masken-Aktion von Marco Materazzi löste heftige Kritik in Regierungskreisen aus. "Materazzi ist ein toller Spieler, doch er hätte sich die Maske ersparen können. Er sollte sich bei Berlusconi entschuldigen, der keineswegs ein aufdringlicher Klubchef ist", sagte Verteidigungsminister Ignazio La Russa, ein begeisterter Inter-Fan. Dem kam Materazzi heute nach, wie man hier nachlesen kann...

16.45 Uhr: TuS Koblenz und Shefki Kuqi gehen getrennte Wege. Wie die "Bild" schreibt, wechselt der 33-Jährige mit sofortiger Wirkung zum walisischen Klub Swansea City, der in Englands zweiter Liga spielt. Dort erhält Kuqi einen Vertrag bis Sommer 2011.

16.33 Uhr: Mit einem umfangreichen Maßnahmenkatalog wollen die englischen Behörden verhindern, dass während der Fußball-WM in Südafrika die berüchtigten englischen Hooligans für Ausschreitungen sorgen. Darunter fällt auch ein Ausreiseverbot für 3200 Personen, die derzeit wegen Gewalttaten in Englands Stadien Besuchsverbot haben. Demnach sollen die Hooligans ihren Reisepass für den Zeitraum des Turniers abgeben.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung