Galliani: Dzeko passt nicht in unser Profil

Von Tickerer: Felix Maier-Lenz/Alexander Fischer
Montag, 14.12.2009 | 18:30 Uhr
Der bosnische Angreifer Edin Dzeko hat beim VfL Wolfsburg Vertrag bis 2013
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Aus einem Wechsel von Edin Dzeko zu seinem Traumverein wird wohl nichts (18.01 Uhr), Friedhelm Funkel will Gojko Kacar in Berlin halten, aber es gibt Interesse aus Italien (16.10 Uhr). Die Königlichen suchen nach einem Ersatz für den verletzten Pepe (13.55 Uhr). Aleksandar Kolarov steht beim FC Bayern unter Beobachtung (11.00 Uhr), aus seinem Umfeld wird aber dementiert (13.02 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.36 Uhr: Das war es für heute mit dem Fußball-Tag im Ticker! Ab 20 Uhr geht's im LIVE-TICKER und auf SKY mit der 2. Liga weiter: Cottbus trifft im eigenen Stadion auf Rostock. Viel Spaß dabei!

18.34 Uhr: Lars Jungnickel vom Drittligisten Dynamo Dresden wurde vom Sportgericht des DFB für zwei Spiele gesperrt. Der Verteidiger hatte im Punktspiel Dresdens beim VfB Stuttgart II (2:2) wegen eines groben Foulspiels in der 65. Minute von Schiedsrichter Marco Achmüller (Bad Füssing) die Rote Karte gesehen. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt.

18.21 Uhr: 1899 Hoffenheim muss im letzten Hinrundenspiel am Samstag (18.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) beim VfB Stuttgart ohne den bosnischen Nationalspieler Sejad Salihovic auskommen. Der 25-Jährige ließ sich am Montag in Berlin an der Leiste operieren. Salihovic hatte seit einem Jahr Beschwerden, die auf einen Leistenbruch zurückzuführen sind. Der Mittelfeldspieler soll zum Start der Vorbereitung auf die Rückrunde wieder mit der Mannschaft trainieren können.

18.07 Uhr: Bescherung in Bremen: Mit der vorzeitigen Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages hat Erfolgstrainer Thomas Schaaf am Montag für große Erleichterung bei Werder Bremen gesorgt. Der seit 1999 beim Verein tätige 48-Jährige bleibt dem DFB-Pokalsieger nun weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2012 erhalten.

18.01 Uhr: Der AC Milan ist bekanntlich der Traumverein von Edin Dzeko. Geht es nach deren Boss, wird aus einem Wechsel in die Lombardei aber nichts. "Dzeko ist ein guter Spieler, er entspricht aber nicht unserem Anforderungsprofil", sagte Adriano Galliani laut "Dailymail". Englische Medien spekulieren nun, dass Manchester United die besten Karten im Poker um den Torjäger hat. United-Coach Alex Ferguson dementierte vor dem Champions-League-Match in Wolfsburg zuletzt jedoch ebenfalls ein Interesse. Ob beide Parteien mit ihren Aussagen nur den Preis drücken möchten? Fest steht, dass der 23-Jährige Stürmer beim VfL Wolfsburg Vertrag bis 2013 hat und in der Bundesliga in insgesamt 76 Partien stolze 40 Mal traf.

17.46 Uhr: Der Brasilianer Felipe Melo von Juventus Turin ist zum schlechtesten Fußballer der italienischen Serie A gewählt worden. Die Hörer der "RAI"-Radiosendung "Catersport" wählten den 26 Jahre alten Mittelfeldspieler mit knappem Vorsprung auf Vorjahressieger Ricardo Quaresma. Melo ist erst in dieser Saison vom AC Florenz nach Turin gekommen - für 25 Millionen Euro Ablöse. Er hat einen Vertrag bis 2014 und soll rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

17.31 Uhr: Zehn Tage nach dem Beginn der dritten Ticket-Verkaufsphase für die WM in Südafrika haben die Bewerber die Marke von 500.000 Karten geknackt. Damit ist die Hälfte der rund eine Million am 5. Dezember frei geschalteten Tickets bereits verkauft. Wie die FIFA am Montag mitteilte, wurden allein 386.300 Tickets von Bewohnern Südafrikas bestellt. Bei den internationalen Bewerbungen der dritten Phase belegen die deutschen Fans derzeit mit 7.697 den fünften Rang hinter den Anhängern aus den USA, Großbritannien und Mexiko.

17.19 Uhr: Celtic Glasgow hat das südkoreanische Talent Ki Sung-Yong vom FC Seoul verpflichtet. Auf der Homepage der Schotten sagt der 20-Jährige: "Ich bin hocherfreut, bei einem so geschichtsträchtigen und weltbekannten Verein zu spielen." Der Koreaner reist Ende des Monats nach Glasgow, sein Vertrag gilt ab Januar.

17.05 Uhr: Der Wett- und Manipulationsskandal im europäischen Fußball führt möglicherweise auch zur Spur einer bislang ungeklärten Mordserie. Demnach soll ein 42 Jahre alter Wett-Pate aus der Türkei in die sogenannten Dönermorde verwickelt sein, bei der zwischen 2000 und 2006 in Deutschland acht Geschäftsleute aus der Türkei sowie ein Grieche mit der selben Waffe ermordet wurden. Das berichtet die "Nürnberger Abendzeitung".

16.51 Uhr: Zurück in die Heimat könnte es den Bochumer Shinji Ono ziehen. "Nikkan Sports" berichtet, dass sich der VfL und Shimizu S-Pulse kurz vor einer Einigung befänden, nach der der Japaner schon jetzt im Januar wechseln könnte. Von Bochumer Seite gab es aber noch keinen Kommentar.

16.37 Uhr: Der WM-Ball Jabulani wird ab der kommenden Saison offizielles Spielgerät der 1. und 2. Bundesliga. Den 36 Erst- und Zweitligisten soll der Fünfjahresvertrag mit dem dem Hersteller Adidas insgesamt rund 25 Millionen Euro zusätzlich bescheren.

16.24 Uhr: Kapitän Michael Ballack sieht die deutsche Nationalmannschaft bei der WM nicht in der Favoritenrolle. "Vor allem in den Freundschaftsspielen haben wir zu schwache Leistungen gezeigt, um sagen zu können, wir haben Niveau und Routine, um all die anderen zu schlagen. Für den Titel fehlen uns im Moment die Konstanz und die Breite im Kader", sagte der England-Profi vom FC Chelsea in einem "Kicker"-Interview.

16.10 Uhr: Bleibt er oder geht er? Die Rede ist von Gojko Kacar. Wenn es nach Hertha-Trainer Funkel geht, dann soll er bleiben. "Wenn er zur WM will, muss er hier Leistung bringen" sagte Funkel dem "Kicker". Nun wird der Serbe aber auch erneut mit Juventus Turin in Verbindung gebracht. Nach einer Meldung des italienischen Internetportals "Novantesimo.it" wäre Kacar für Juve der ideale Ersatz für den verletzten Mohamed Sissoko. Der 22-Jährige stand bereits mehrmals im Fokus von Juve, bislang war man aber nicht bereit, die von Hertha geforderten zehn Millionen Euro Ablöse zu zahlen. Unter dem augenblicklichen sportlichen Druck könnte das nun anders aussehen.

15.57 Uhr: Der Club Atletico Banfield hat sich erstmals in seiner 113-jährigen Vereinsgeschichte in die Meisterliste des argentinischen Fußballs eingeschrieben. Trotz einer 0:2-Niederlage bei den Boca Juniors aus Buenos Aires gewann der Klub aus dem Hauptstadt-Vorort Lomas de Zamora die Apertura-Meisterschaft vor den zwei Punkten schlechteren Newell´s Old Boys aus Rosario, die daheim San Lorenzo mit 0:2 unterlagen.

15.45 Uhr: Bei aller Aufregung um seine Person muss Jens Lehmann anscheinend zumindest keine weitreichenden Konsequenzen von Seiten des VfB wegen seines Platzverweises erwarten. Horst Heldt sagte der "Bild": "Eine Aufarbeitung der Ereignisse vom gestrigen Abend erfolgt intern." Trainer Gross rechnet damit, dass Lehmann "hochmotiviert in die Rückrunde starten wird". Lehmann habe sich außerdem bei der Aktion am Knie verletzt und müsse zehn Tage pausieren, hieß es von Seiten des Vereins.

15.37 Uhr: Der DFB hält die Schutzsperre des in den Ermittlungsakten der Bochumer Staatsanwaltschaft aufgetauchten Schiedsrichters Thorben Siewer aufrecht. Solange es keine Klarheit gebe, werde sich an diesem Stand nichts ändern, sagte DFB-Pressesprecher Stephan Brause. Der DFB hatte erklärt, dass eine solche Maßnahme nur dann veranlasst werde, wenn Hinweise auf einen Tatverdacht vorlägen. Dies sei bei Siewer nach Prüfung der von der Staatsanwaltschaft übergebenen Akten der Fall.

15.21 Uhr: Und mal wieder ein Gerücht aus den tükischen Medien. Dass Lincoln bei der Eintracht aus Frankfurt ein Thema ist, ist schon seit dem Sommer bekannt. Nach dem türkischen Internetportal "Palhaber" könnten die Hessen nun Konkurrenz aus der Bundesliga bekommen. Demnach sei auch Borussia Dortmund am Brasilianer interessiert. Ablösetechnisch standen zuletzt knapp 2,5 Millionen im Raum.

15.08 Uhr: Zu den zahlreichen Kritikern hat sich nach dem Ausraster von Torhüter Jens Lehmann jetzt auch noch sein einstiger Nationalmannschafts-Kollege Oliver Kahn hinzugesellt. "Ich weiß ja nicht, was mit Jens los ist. Das passiert ja jetzt praktisch jeden Spieltag. Ich weiß nicht, welches Problem er jetzt genau hat", sagte Kahn der "TZ". "Vielleicht sollte man ihn mal fragen. Das wirkt schon sehr seltsam."

14.54 Uhr: Der ehemalige deutsche Nationalspieler Bernd Schuster könnte schon bald als Trainer in die spanische Primera Division zurückkehren. Der 49-Jährige ist neben Victor Munoz der aussichtsreichste Kandidat für die Nachfolge des am Sonntag bei Real Saragossa entlassenen Marcelino Garcia Toral. Das berichteten am Montag mehrere spanische Medien übereinstimmend. Hier gibts mehr dazu.

Das Rund-um-den-Ball-Archiv

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung