Oberliga

Hochwasser verhindert Leipziger Derby

SID
Sonntag, 08.08.2010 | 13:24 Uhr
Die anhaltenden Regenfälle verhindern das Leipziger Derby
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Aufgrund des drohenden Hochwassers haben die Verantwortlichen das Derby der Oberliga zwischen dem 1. FC Lok und Sachsen Leipzig abgesagt.

Die drohende Hochwasser-Katastrophe in Sachsen hat im Sport für erste Ausfälle gesorgt. Das für Sonntag (14 Uhr) angesetzte Derby der Oberliga zwischen dem 1. FC Lok und Sachsen Leipzig wurde abgesagt.

Die für das Spiel vorgesehenen Polizeikräfte wurden in das Katastrophengebiet entsendet, um bei der Evakuierung der Einwohner zu helfen.

Nachdem im polnischen Radomierzyce (Radmeritz) eine Staumauer gebrochen war, bewegte sich eine Flutwelle die Neiße entlang in Richtung Ostsachsen.

Das sächsische Innenministerium traf die Entscheidung in Absprache mit dem Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) und unterrichtete beide Klubs von der Absage.

"Fußball rückt in den Hintergrund"

"Bei diesem Ausnahmezustand ist es logisch, dass der Fußball in den Hintergrund rückt", sagte Steffen Kubald, erster Vorsitzender des 1. FC Lok. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.

Im Laufe des Sonntags fielen weitere Sportveranstaltungen dem Hochwasser zum Opfer. "In den größeren Städten wie Görlitz und Zittau mussten weite Bereiche abgesperrt werden. Ein normales Leben fand nicht mehr statt, viele Sportveranstaltungen wurden abgesagt", sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Oberlausitz/Niederschlesien in Görlitz am Sonntagmittag.

Wegen der anhaltenden Regenfälle wurde auf dem Lausitzring im südlichen Brandenburg am Samstag das Qualifying für das WM-Finale des Red Bull Air Race abgesagt. Am Sonntag konnte das Rennen nachgeholt werden.

Auch andernorts hatten die starken Niederschläge Einfluss auf den Sport. Auf dem Nürburgring in der Eifel konnte der zehnte Saisonlauf der Formel 3 Euroserie nicht termingerecht starten, da wegen der schlechten Sicht im Falle eines Unfalles kein Rettungshubschrauber hätte starten können.

Bayern II gegen Braunschweig abgesagt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung