Wolfsburg und 1860 auf dem Weg ins Finale

Von SPOX
Mittwoch, 08.06.2011 | 22:36 Uhr
Die Tore für den VfL Wolfsburg beim 2:0 in Leverkusen markierten Tolga Cigerci und Maximilian Arnold
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Die U-19-Teams vom TSV 1860 München und vom VfL Wolfsburg haben in den Halbfinal-Hinspielen in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft komfortable Siege eingefahren und haben beste Chancen auf den Finaleinzug.

Der VfL Wolfsburg gewann bei Bayer Leverkusen mit 2:0 (1:0) und hat dami vor dem Rückspiel am Sonntag (11 Uhr) beste Aussichten auf das Finale.

Tolga Cigerci und Maximilian Arnold erzielten vor 2.150 Zuschauer die Treffer für die Wölfe: Beide Treffer resultierten dabei aus Fernschüssen.

"Im Rückspiel beginnt alles wieder bei Null. Da gilt es jetzt die Konzentration hochzuhalten", sagte Wolfsburgs U-19-Trainer Stephan Schmidt nach dem Spiel.

Erceg zurückhaltend

Im zweiten Spiel siegte der TSV 1860 München beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:0. Münchens Korbinian Vollmann entschied die Partie mit einem schönen Tor nach 27 Minuten.

Löwen-Trainer Ivan Erceg will nach dem Sieg in der Pfalz keine Euphorie aufkommen lassen: "Es ist erst Halbzeit, noch ist nichts entschieden. Es war ein sehr intensives Spiel. Ich erwarte ein schwieriges Rückspiel."

Die Revanche steigt am Sonntag um 13 Uhr im Münchener Grünwalder-Stadion.

A-Jugend: Der Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung