Süper Lig: Der 2. Spieltag in der Vorschau

Gala-Krise perfekt

Von Cihan Acar
Sonntag, 22.08.2010 | 23:21 Uhr
Frank Rijkaard ist seit 2009 Trainer in der Türkei
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Galatasaray und Besiktas verloren ihre Partien am zweiten Spieltag der Süper Lig jeweils zu Hause. Bernd Schusters Besiktas verlor gegen Belediyespor, Gala unterlag Meister Bursaspor. Trabzonspor und Fenerbahce treffen sich am Montag zum zweiten Spitzenspiel.

Galatasaray - Bursaspor 0:2

Die Tore: Ivan Ergic (15., 83.)

Die 90 Minuten: Galatasaray musste gewinnen, Bursa wollte gewinnen. Diese Konstellation spiegelte sich von Anfang an im Spielverlauf wieder. Gala legte sofort los und startete einen Angriff nach dem anderen, der Gast stand erstmal sehr tief und schaute sich das Ganze an.

Während die Angriffe der Löwen oftmals ungefährlich blieben, schlug Bursa eiskalt zu: mit dem ersten vernünftigen Angriff erzielte Ergic die Führung. Gala war danach geschockt, und die Gäste legten fast nach: Batalla vergab eine Riesenchance (31.).

Danach fing sich Galatasaray wieder und kam zu mehreren Torchancen, meist über den agilen Milan Baros. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Gala drückte, Bursa blieb durch Konter immer gefährlich, zeitweise kam es zu einem temporeichen Schlagabtausch.

Doch auch die Drangperiode der Hausherren im zweiten Durchgang blieb erfolglos, und Bursa erzielte, abermals durch Ergic, den zweiten Treffer. Damit war die Partie gelaufen.

Der Star des Spiels: Volkan Sen. Ein kurioser Abend für den 23-jährigen. Kurz vor der Halbzeit spielte er völlig unnötig und vor den Augen des Schiedsrichters den Ball mit der Hand, doch der Unparteiische verzichtete unverständlicherweise auf die zweite Gelbe Karte.

Volkan hätte somit zwar in der zweiten Halbzeit gar nicht mehr mitspielen dürfen, war aber trotzdem der überragende Mann auf dem Feld. Mit seinen pfeilschnellen Vorstößen auf der rechten Seite und seinen Tempodribblings machte er mit der Gala-Abwehr, was er wollte. Gegenspieler Hakan Balta war völlig überfordert und konnte einem leid tun.

Die Lehren des Spiels: Bursaspor überraschte im Vorfeld der Partie mit selbstbewussten Aussagen und dem klar erklärten Ziel, mit drei Punkten aus Istanbul zurückzukehren. Heute zeigte sich, dass das neue Selbstverständnis des letztjährigen Meisters gerechtfertigt ist.

Im Stile einer Spitzenmannschaft wartete Bursa auf Fehler des Gegners und bestrafte diese dann eiskalt. Die Gäste zeigten die reifere Spielanlage und hätte auch noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können. Gala war zwar spielbestimmend und hatte durchaus einige Chancen, offenbarte aber erneut große Schwächen in der Abwehr und im Spielaufbau.

Auf Frank Rijkaard und den Vorstand warten jetzt unruhige Zeiten und in den folgenden Tagen wird es wohl weiterhin zu reichlich Kritik hinsichtlich der Kaderzusammenstellung in dieser Saison kommen.

Besiktas - Istanbul Büyüksehir Belediyespor 0:2

Der deutsche Trainer Bernd Schuster hat mit Besiktas gleich am zweiten Spieltag der türkischen Fußball-Liga einen herben Rückschlag hinnehmen müssen.

Der Traditionsklub verlor sein erstes Heimspiel gegen Büyüksehir mit 0:2 (0:0). Zum Auftakt hatte das Team um die Deutschen Fabian Ernst, Roberto Hilbert und Michael Fink sowie dem spanischen Neuzugang Guti noch 1:0 bei Bucaspor gewonnen.

Der erste Spieltag in der Süper Lig zum Nachlesen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung