Fenerbahce lehnt Daums Angebot ab

SID
Dienstag, 22.06.2010 | 14:37 Uhr
Christoph Daum trainiert Fenerbahce Istanbul seit 2009
© Getty
Advertisement
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Live
Nantes -
Auxerre
League Cup
Live
Bristol City -
Man City
Premiership
Live
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Live
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Fenerbahce Istanbul hat das Angebot von Trainer Christoph Daum zur Vertragsauflösung abgelehnt. "Man hat mir meine Helfer genommen", kritisiert Daum den türkischen Erstligisten.

Fenerbahce Istanbul hat das Angebot von Trainer Christoph Daum zur Vertragsauflösung abgelehnt. Das erklärte Daum in einem Interview mit dem türkischen Fernseh-Sender "Fox TV".

Daum sagte, er habe dem Traditionsklub vorgeschlagen, Fenerbahce gegen die Zahlung von 40 Prozent der Bezüge seines bis 2012 laufenden Vertrages zu verlassen. Die Verantwortlichen wären aber nicht bereit gewesen, die 2,4 Millionen Euro aufzubringen.

Im Interview kritisierte Daum zudem die Entlassung von Co-Trainer Ayhan Tumani und Torwarttrainer Holger Gehrke. "Man hat mir meine Helfer genommen", so Daum, der das Team künftig an der Seite von Sportdirektor Aykut Kocaman betreuen soll.

Von der Idee hält der frühere Meistertrainer des VfB Stuttgart allerdings überhaupt nichts: "Ich und Aykut Kocaman können ein Team wie Fenerbahce nicht gemeinsam führen".

Keine Sorgen ums Ansehen

Sorgen um sein Ansehen macht sich Daum wegen der anhaltenden Auseinandersetzung nicht. Die Angelegenheit habe dem Image des Klubs mehr geschadet als seinem eigenen, betonte der 56-Jährige. Außerdem habe er aus Deutschland und Europa viele Anrufe von Freunden erhalten, die ihm den Rücken gestärkt hätten.

Außerdem erhob Daum Vorwürfe gegen türkische Journalisten. Einige Reporter seien mit einem Geschenk bei der Geburtstagsfeier seines Sohnes aufgetaucht. Entgegen der Absprachen hätten die Journalisten anschließend vertrauliche Inhalte der Gespräche von der Feier veröffentlicht.

Fenerbahce hatte zuletzt offenbar mit allen Mitteln versucht, Daum zu entlassen oder zu einem Rücktritt zu bewegen. Zuletzt musste sich der Trainer einem Medizincheck unterziehen, um mögliche gesundheitlicher Probleme auszuschließen.

Es war in der Türkei spekuliert worden, dass Fenerbahce Daum wegen gesundheitlicher Probleme entlassen und so die Abfindung sparen wolle. Außerdem muss Daum täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr auf dem Vereinsgelände anwesend sein.

Daum bleibt Trainer von Fenerbahce

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung