Daum verlässt Fenerbahce

Von SPOX
Freitag, 25.06.2010 | 21:49 Uhr
Christoph Daum wechselte erst zu Saisonbeginn vom 1. FC Köln zu Fenerbahce
© Getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Chrstoph Daum ist nicht mehr Trainer von Fenerbahce. Dies hat die Homepage des Vereins nun vermeldet. Nach wochenlangen Diskussionen um die Abfindung haben sich Trainer und Klub geeinigt. Offenbar soll die Abfindung bei 2,3 Millionen Euro liegen. Der Nachfolger Daums steht fest.

Das Kapitel Daum ist bei Fenerbahce zu Ende und damit auch die Diskussionen um den deutschen Trainer beim Istanbuler Spitzenklub.

Nach wochenlangen Diskussionen und wilden Spekulationen haben sich beide Seiten am Freitag auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Dies hat die Homepage des Vereins nun vermeldet. Daum und Co-Trainer Rainer Koch waren bereits auf dem Klub-Gelände, um sich zu verabschieden.

"Fener ist einer der weltbesten Vereine, es ist immer eine große Ehre, hier zu arbeiten", sagte Daum nach seiner Entlassung, "Fenerbahce war für mich immer ein Teil meines Lebens und wird
es auch in Zukunft sein. Ich möchte immer mit dem Verein in Verbindung bleiben."

Sportdirektor wird Nachfolger

Nach türkischen Medienberichten soll Daum für eine Abfindung von 2,3 Millioenn Euro zugesagt haben. Ursprünglich waren mehr als sechs Millionen Euro im Gespräch.

Als Nachfolger Daums steht Aykut Kocaman parat. Der bisherige Sportdirektor wurde schon vor Daums Wechsel 2009 zu Fenerbahce als Trainer gehandelt, wurde aber dann als Sportdirektor geholt. Fenerbahce installierte den ehemaligen Stürmer als neuen Trainer.

Das Verhältnis zwischen Daum und Kocaman war in der vergangenen Saison äußerst belastet. Kocaman soll sogar mehrmals seinen Rücktritt angeboten haben.

Fener setzt Daum unter Druck

Daums Entlassung, die nach dem verpatzten Titel in der vergangenen Saison nur eine Frage der Zeit war, zog sich lange hin.

Daum beharrte auf eine Abfindung, Fenerbahce versuchte die Summe zu reduzieren und setzte Daum unter Druck.

So wurden sämtliche Assistenten Daums ohne Angabe von Gründen entlassen. Auch ein Medizincheck wurde verlangt.

Daum arbeitete rund eine Woche im Trainingscamp mit Co-Trainer Koch. Nach einem Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern Cihan Kamer und Sekip Mosturoglu ist die Entscheidung gefallen: Daum geht und nimmt eine Menge Geld mit.

Alle Gewinner der Süper Lig: Dominanz am Bosporus

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung