Fussball

Kein BVB-Wechsel: Filipe Luis will Atletico Madrid nicht verlassen

Von SPOX
Filipe Luis war ins BVB-Visier gerückt.

Filipe Luis möchte Atletico Madrid nicht verlassen. "Mein Wunsch ist es, hier zu bleiben", so der Linksverteidiger in der As. Der Brasilianer war zuletzt unter anderem mit dem BVB in Verbindung gebracht worden.

"Ich hoffe, dass ich bleibe. Das habe ich schon deutlich gemacht", bekräftigte Luis. In Dortmund ist man auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger und hat sich darum wohl auch Gedanken über den 33-Jährigen gemacht, auch der FC Barcelona soll an dem Nationalspieler interessiert gewesen sein.

Die Zukunft von Filipe Luis liegt jetzt allein in Atleticos Händen: "Es liegt nun am Verein, ob man will, dass ich bleibe", sagte der Routinier. Atletico wollte eigentlich auf der Linksverteidigerposition umbauen, Lucas Hernandez wechselt im Sommer für 80 Millionen Euro zu Bayern München. Die Bundesligaspieler Wendell (Bayer Leverkusen) und Aaron Martin (Mainz 05) sind bei den Rojiblancos als Nachfolger im Gespräch.

Nach Luis' Absage muss sich Borussia Dortmund nun anderweitig nach Verstärkung umschauen, Wolfsburgs Jerome Roussillon steht angeblich auf der Liste. Die Zeiten von Marcel Schmelzer auf der linken Außenbahn sind unter Lucien Favre vorbei, der aktuelle Linksverteidiger Abdou Diallo ist eigentlich für die Innenverteidigung vorgesehen.

Filipe Luis spielte in dieser Ligasaison in 21 Spielen von Beginn an, dabei gelangen ihm vier Scorerpunkte. Seit 2010 ist er mit einem Jahr Unterbrechung beim spanischen Hauptstadtklub unter Vertrag, 2014/2015 spielte er beim FC Chelsea. Mit Atletico gewann er zweimal die Europa League sowie jeweils einmal die spanische Liga und den Pokal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung