Fussball

Zinedine Zidane über Kylian Mbappe: "Würde es lieben, ihn zu coachen"

Von SPOX

Am Samstag (16.15 Uhr live auf DAZN wird Zinedine Zidane gegen Celta Vigo nach 284 Tagen sein Comeback auf der Trainerbank der Königlichen geben. Vor seinem Debüt wollte sich der Franzose nicht zu möglichen Neuzugängen äußern, hatte aber dennoch ein Lob für Landsmann Kylian Mbappe parat.

"Neymar oder Mbappe? Ich werde nicht über Spieler sprechen, die nicht in meinem Team sind. Ich würde es lieben, Mbappe zu trainieren - wie alle guten Spieler. Aber das ist nicht der richtige Zeitpunkt, um darüber zu sprechen", sagte Zidane bei der abschließenden Pressekonferenz vor dem LaLiga-Spiel gegen den Drittletzten der Tabelle.

Bereits bei seiner offiziellen Vorstellung am Dienstag hatte Zidane angedeutet, dass einige Dinge geändert werden müssten und er sehr große Lust verspüre, wieder für Real zu arbeiten. Die Partie gegen Celta ist zugleich sein 150. Spiel auf der Trainerbank der Königlichen.

Zinedine Zidane will Isco eine neue Chance geben

Zu kurzfristigen Personalentscheidungen für das anstehende Ligaspiel wollte sich Zidane nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, verspricht jedoch jedem Spieler eine neue Chance: "Ich werde auf jeden Spieler in meiner Mannschaft zählen. Isco und Marcelo sind bereit dafür, morgen zu spielen."

Nachdem der spanische Spielmacher in den vergangenen beiden Pflichtspielen - trotz großer Verletzungsprobleme bei Real - nicht einmal mehr im Kader stand, will Zidane von einer Verbannung nichts wissen: "Eine Suspendierung für Isco? Isco will spielen. Also lasst uns Fußball spielen."

Die schlechte Ausgangslage ist für den Franzosen kein Grund, die Saison bereits abzuhaken: "Wir werden nicht darüber reden, die Meisterschaft zu gewinnen. Aber wir haben noch elf Spiele und diese wollen wir alle gewinnen. Und dann werden wir sehen. Du weißt nie, was passieren wird."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung