Fussball

FC Barcelona: Messi-Ausfall im Pokal-Clasico wird immer konkreter

Von Ignasi Oliva Gispert
Lionel Messi droht gegen Real Madrid auszufallen.

Der Ausfall des argentinischen Barca-Superstars Lionel Messi im Halbfinalhinspiel der Copa del Rey gegen Real Madrid am Mittwoch (21 Uhr live auf DAZN) wird immer konkreter.

Nach Informationen von SPOX und Goal hat La Pulga weiterhin mit seiner Oberschenkelverletzung zu kämpfen, die er sich am Wochenende im Ligaspiel gegen den FC Valencia (2:2) zuzog.

Der 31 Jahre alte Offensivspieler der Katalanen konnte aufgrund seiner Schmerzen im rechten Oberschenkel bislang noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Am Dienstag soll sich Messi weiteren medizinischen Untersuchungen unterziehen, um die Schwere der Verletzung endgültig identifizieren zu lassen. Dann soll Gewissheit herrschen, ob der Argentinier am Mittwoch im Camp Nou auflaufen kann oder nicht.

Möglicherweise zieht Barca-Coach Ernesto Valverde auch die Option, seinen Kapitän in den Kader zu berufen, ihn aber vorerst auf die Bank zu setzen.

Ousmane Dembele wohl einsatzbereit

Gegen Valencia sicherte Messi seinem Team mit einem Doppelpack zwar einen Punkt, bekam aber in Halbzeit zwei dann einen Schlag ab, der ihn nun den Clasico kosten könnte.

Ousmane Dembele laborierte indes zuletzt noch an einer Knöchelverletzung aus dem Spiel gegen CD Leganes, steht nach Informationen von SPOX und Goal am Mittwoch aber wohl im Kader der Katalanen und ist einsatzbereit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung