Fussball

Barca plant langfristig mit Sergi Roberto

Von SPOX
Sergi Roberto wechselte mit 14 Jahren zum FC Barcelona und ist nach dem Abgang von Dani Alves auf rechts gesetzt

Obwohl FC Barcelonas Eigengewächs Sergi Roberto noch einen bis 2019 gültigen Vertrag besitzt, plant man wohl mit dem Allrounder zu verlängern. Wie die Mundo Deportivo berichtet, ist der Grund dafür wohl die Ausstiegsklausel, die der Blaugrana mit 40 Millionen Euro zu gering ist.

Der 25-Jährige konnte auch in der Saison seinen Platz als Rechtsverteidiger behaupten und hatte im Rennen um einen Stammplatz bislang die Nase gegenüber 40-Millionen-Verpflichtung Nelson Semedo vorne. Doch eine Oberschenkelverletzung aus dem Champions-League-Spiel gegen Olympiakos setzt ihn nun für einige Wochen außer Gefecht.

Im Alter von 14 Jahren wechselte der spanische Nationalspieler in La Masia und konnte sich nach Dani Alves' Abgang 2016 als rechter Verteidiger etablieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung