Real Madrid: Kepa Arrizabalaga soll von Athletic Bilbao kommen

Arrizabalaga soll Reals neuer Keeper werden

Von SPOX
Donnerstag, 12.10.2017 | 12:08 Uhr
Kepa Arrizabalaga soll neuer Torwart von Real Madrid werden
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Real Madrid hat allem Anschein nach seinen Torwart für die langfristige Zukunft auserkoren: Kepa Arrizabalaga soll im Sommer von Athletic Bilbao kommen.

Die Marca berichtet, dass sich die Königlichen auf den Schlussmann der Basken als langfristige Lösung zwischen den Pfosten geeinigt haben. Coach Zinedine Zidane hätte bereits grünes Licht gegeben, nachdem Torwarttrainer Luis Llopis - ehemals auch bei Bilbao aktiv - den 23-Jährigen mit Nachdruck empfohlen hat.

Arrizabalagas Vertrag bei Athletic läuft im Sommer 2018 aus, eine Verlängerung scheint aktuell nicht in Sicht. Das angebotene Gehalt von drei Millionen Euro ist dem Keeper dem Bericht zu Folge zu niedrig, zudem will Athletic eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro verankern. Real wird demnach im Januar die Gespräche mit Arrizabalaga aufnehmen.

In den angeblichen Planspielen der Königlichen soll die aktuelle Nummer eins, Keylor Navas, bis zu seinem Vertragsende 2020 bleiben und mit Arrizabalaga um den Platz im Tor kämpfen. Spätestens dann soll der Spanier als fixe Nummer eins übernehmen.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass auch der FC Bayern an Arrizabalaga interessiert sein soll.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung