Simeone: Messi hat es seinen Kritikern gezeigt

Von SPOX
Samstag, 14.10.2017 | 10:20 Uhr
Diego Simeone trifft mit Atletico Madrid am Samstag auf Lionel Messi und den FC Barcelona
Advertisement
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Vor dem LaLiga-Kracher zwischen Atletico Madrid und dem FC Barcelona am Samstag hat Atleti-Coach Diego Simeone ein Loblied auf Barcas argentinischen Starstürmer Lionel Messi gesungen. Sein Landsmann sei "offensichtlich" der stärkste Spieler überhaupt.

Messi hatte unter der Woche mit einem Dreierpack im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen Ecuador nahezu im Alleingang dafür gesorgt, dass Vizeweltmeister Argentinien nach durchwachsener Quali doch noch das Ticket zur Endrunde nach Russland löste.

"Messi hat getan, was sich alle von ihm gewünscht haben"

"Natürlich habe ich das Spiel geschaut", gab Simeone an. "Und ich war sehr entspannt, denn ich wusste, dass dieses Spiel für uns laufen würde, auch wenn der Beginn nicht gut war. Aber die Mannschaft verlor nie ihren Fokus und Messi hat das getan, was sich alle Argentinier gewünscht und gefordert haben."

El Cholo ergänzte: "Er hat es denen gezeigt, die meinen, er sei nicht der beste Spieler auf der Welt. Aber das ist offensichtlich."

Simeone und seine Rojiblancos müssen Messi am Samstag stoppen. Um 20.45 Uhr empfängt Atleti Tabellenführer Barcelona im Wanda Metropolitano (live auf DAZN).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung