Nizza-Boss: Barca hat Seri "hängen gelassen"

Von SPOX
Montag, 04.09.2017 | 10:22 Uhr
Der Transfer von Jea-Michael Seri zum FC Barcelona platzte
Advertisement
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Im Sommer hatte der FC Barcelona großes Interesse an Jea-Michael Seri von OGC Nizza. Der Wechsel platzte dennoch. Laut des Präsidenten der Franzosen liegt die Schuld bei den Katalanen, die den Mittelfeldspieler plötzlich doch nicht mehr haben wollten.

In einem Interview mit Telefoot erklärte der Präsident von Nizza, Jean-Pierre Rivere, dass die beiden Parteien sich auf eine Ablöse von 40 Millionen Euro geeinigt hatten. Wenig später kam dann der Anruf aus Barcelona, dass der Transfer doch abgeblasen wurde,

Kurz darauf rief dann auch Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu persönlich an und sagte: "Das ist das erste Mal, dass uns das passiert ist. Unsere sportliche Leitung hat beschlossen, Micka Seri nicht zu holen. Das ist absolut kein Problem des Geldes."

Für Rivere ist nun der Spieler selbst das Opfer, dessen Traum es gewesen war, für die Katalanen aufzulaufen. "Ich habe zu Barca gesagt: 'Ihr habt einen meiner Spieler in der Luft hängen lassen'. Er hatte bereits einen Vertrag vorliegen."

Bereits direkt nach dem Abbruch der Verhandlungen hatte Seris Berater seinen Unmut über das Verhalten von Barcelona geäußert: "Warum starte ich Verhandlungen mit einem Spieler in Nizza, um ihn dann doch nicht mehr zu wollen? Entweder kenne ich einen Spieler oder nicht. Niemand versteht das."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung