Fussball

Arda reagiert auf Kritik: "Bin nicht der Buhmann"

Von SPOX
Arda Turan wurde nach seinem Foul im Clasico heftig kritisiert

Arda Turan vom FC Barcelona sah sich nach dem Clasico gegen Real Madrid (1:1) heftiger Kritik von der spanischen Presse ausgesetzt. Aus seinem Foul resultierte in der Nachspielzeit ein Freistoß, den Sergio Ramos im Anschluss per Kopf nach Ausführung von Luka Modric zum späten Ausgleichstreffer nutzte. Nun äußerte sich der Türke gegenüber der Anadolu Agency zu den Vorwürfen.

"Das größte Derby der Welt an einem einzigen Foul festzumachen, ist dumm. Es war nur ein Foul. Im Fußball gewinnen wir zusammen und verlieren zusammen", erklärte Arda, der die Kritik an seiner Person einfach abprallen lässt: "Wenn sie nach einem Buhmann suchen, dann bin das nicht ich. Ich habe genug Erfahrung und weiß, wie ich mit so etwas umgehen muss."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ohnehin befindet sich der 29-Jährige in einer schweren Situation bei Barca und muss sich gegen Superstars wie Neymar, Lionel Messi und Co. behaupten. Trotz allem scheint sein Verhältnis zu Trainer Luis Enrique darunter nicht zu leiden: "Ich mag Luis Enrique sehr und vertraue ihm. Er ist eine sehr ehrliche Person und verdient Respekt. Ich bin glücklich, mit ihm zusammenzuarbeiten."

Arda wechselte im Sommer 2015 für eine Ablösesumme von 34 Millionen Euro von Atletico Madrid in die katalanische Metropole.

Arda Turan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung