Fussball

"Wenn man den Sack nicht zumacht..."

Von SPOX
Luis Suarez köpfte den Treffer zum 1:0 für den FC Barcelona

Der FC Barcelona hadert nach dem 1:1 im Clasico gegen Real Madrid mit dem späten Gegentreffer. Real-Kapitän beschwört indes die harte Arbeit und den Kampfgeist seines Teams. Die Stimmen zum Spiel.

Luis Enrique (Trainer Barcelona): "Nach dem 1:0 hatten wir die Spielkontrolle. Neymar und Messi hatten die Chancen, die Partie zu entscheiden, haben sie aber nicht genutzt. Wir hätten es verdient gehabt, das Spiel zu gewinnen. Wir hatten es in unserer eigenen Hand, aber wir haben das Spiel nicht entschieden und nun müssen wir akzeptieren, dass wir den Sieg noch verspielt haben. Real ist ein starker Spitzenreiter, der nicht versagen wird. Wir sind sechs Punkte hinten und müssen unser Spiel verbessern, um noch eine Chance zu haben."

Die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

...über Turans Foul vor dem Gegentor: "In einem Spiel von dieser enormen Wichtigkeit muss man versuchen, jeden möglichen Aspekt zu kontrollieren. Eine der großen Stärken von Real Madrid ist es, in den letzten Minuten noch ein Tor zu schießen. Heute haben sie das gezeigt. Das hat uns heute zu Hause wertvolle Punkte gekostet. Ich habe meinen Spielern gesagt, auf keinen Fall in Strafraumnähe zu foulen, besonders wenn der Real-Spieler mit dem Rücken zum Tor steht. Diese Anweisung ist klar und den Anweisungen des Trainers ist Folge zu leisten."

Zinedine Zidane (Trainer Real): "Das ist kein Unentschieden, das wie ein Sieg schmeckt. Wir haben nur einen Punkt und nicht drei. Aber es stimmt, dass wir froh sind, denn es ist ein wichtiger Punkt. Wir sammeln Punkt um Punkt, jetzt geht es darum zu sehen, was wir im nächsten Spiel leisten können. Ich glaube nicht, dass die Moral von Barcelona durch dieses Spiel gebrochen ist. Wir haben sechs Punkte Vorsprung, aber das ändert nichts daran, dass wir weiter hart arbeiten müssen. Die Saison ist noch lang."

...über den Spielverlauf: "Wenn wir vor der Halbzeit ein Tor erzielt hätten, wäre es ein völlig anderes Spiel gewesen. Als sie das Führungstor erzielt haben, haben sie einen Schub bekommen und für uns wurde es sehr schwierig. Ich weiß nicht, ob das Ergebnis gerecht ist, aber unter dem Strich ist es, wie es ist."

...über die individuellen Leistungen: "Ramos ist eine große Persönlichkeit und gibt niemals auf. Casemiro habe ich gebracht, weil ich noch einmal eine frische Kraft bringen wollte, die es Modric und Kovacic erlaubt, mehr nach vorne zu arbeiten. Es war eine Leistung des Kollektivs, auch Benzema und Cristiano haben hervorragend gearbeitet. Wir haben einen großen Kader mit Spielern, die unserem Spiel unterschiedliche Qualitäten verleihen. Heute haben wir gesehen, dass sie alle wichtig sind und dass wir alle bis zum Schluss brauchen."

Analyse: Später Ausgleich! Real entführt Punkt im Clasico

Sergio Ramos (Real): "Heute war es sehr wichtig, dass wir etwas mitnehmen. Die Mannschaft hat einen großartigen Job gemacht und hart gearbeitet. Das Ergebnis ist nicht ganz gerecht. Es war ein ein sehr gutes Spiel zweier Mannschaften, die gerne häufig den Ball haben. In der ersten Halbzeit hatten wir mehr Chancen, aber keine Effizienz. Aber am Ende zahlt sich harte Arbeit aus. Wir haben unseren Vorsprung beibehalten."

Luis Suarez (Barcelona): "Ich bin der Meinung, dass wir überlegen waren. Wir haben uns eine Menge guter Chancen herausgearbeitet, aber wenn man den Sack nicht zumacht, kann dir genau das passieren. Wir haben zwei Punkte verloren. Natürlich wollten wir alle drei mitnehmen, aber solche Dinge passieren im Fußball, sie hatten am Ende das nötige Glück. Ich weiß nicht, ob ich bei meinem Tor im Abseits stand. Wir wissen, dass wir uns jetzt keine Schwächephasen mehr erlauben dürfen. Wir müssen unsere Spiele gewinnen und hoffen, dass sie Federn lassen."

FC Barcelona - Real Madrid: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung