Real Betis: Joaquin Sanchez Rodriguez verrät, dass er einen Wechsel zum FC Chelsea ausschlug

Joaquin lehnte Wechsel zu Chelsea ab

Von SPOX
Donnerstag, 15.09.2016 | 18:47 Uhr
Joaquin Sanchez Rodriguez gilt bei Real Betis als Legende
Advertisement
Primera División
Leganes -
Alaves
Primera División
Valencia -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Altstar Joaquin von Real Betis hat auf seinem YouTube-Channel in einem Video verraten, dass er 2004 einen Wechsel zum FC Chelsea abgelehnte. Damals wollte ihn Trainer Jose Mourinho, der gerade vom FC Porto nach London gewechselt war, nach England holen.

"Es gab eine Einigung zwischen den Vereinen, es fehlte nur noch meine Zustimmung. Ich war damals 22 Jahre alt und meine Gedanken waren nur bei Betis. Ich war glücklich in Sevilla. Es ging mir nicht ums Geld", erklärte der 35-Jährige, warum er einen Transfer zu den Blues ablehnte.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 52-malige spanische Nationalspieler kam auch einer Einladung Mourinhos nach London nicht nach: "Mourinho war sauer, weil er mir das Trainingsgelände von Chelsea zeigen wollte."

2006 verließ er Betis und wechselte zum FC Valencia, wo er fünf Jahre lang spielte und einmal den spanischen Pokal gewann. Über den FC Malaga und den AC Florenz kehrte er 2015 nach Sevilla zurück und ist inzwischen eine Legende bei den Andalusiern.

Joaquin Sanchez Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung