Immer Ärger mit James Rodriguez

Real Madrid: Wieder Theater um James

Von SPOX
Freitag, 09.09.2016 | 12:33 Uhr
James sorgt erneut für Ärger
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

James Rodriguez ist der Superstar der kolumbianischen Nationalmannschaft. Anders als er wird sein Nationaltrainer Jose Pekerman dagegen in Madrid nicht gefeiert. Der 67-Jährige geriet nicht zum ersten Mal mit den Königlichen aneinander. Der Auslöser war dieses Mal die Rückkehr von James nach Madrid.

Am Mittwoch traf Kolumbien im Rahmen der WM-Qualifikation auf Brasilien. Die Verantwortlichen von Real sahen das Spiel in Manaos als perfekte Gelegenheit für James, nach getaner Arbeit zusammen mit Marcelo und Casemiro nach Madrid zu fliegen.

Erlebe die Primera Division live und auf Abrud auf DAZN

Pekerman allerdings schritt ein und erlaubte seinem Schützling nicht, von Brasilien aus zu reisen. Der Offensivkünstler musste zurück nach Bogota, um dann von dort aus nach Spanien zu fliegen. Der Coach wollte damit bewirken, dass sich James 100 Prozent auf die Nationalmannschaft konzentrieren kann.

Letzten Endes kam James einen Tag später als seine Teamkollegen an und verpasste so die Trainingseinheiten am Donnerstag.

James Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung