Mustafi und Valencia weiter

SID
Donnerstag, 14.01.2016 | 22:21 Uhr
Shkodran Mustafi stand über die volle Spielzeit auf dem Platz
© getty
Advertisement
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Weltmeister Shkodran Mustafi ist mit dem spanischen Erstligisten FC Valencia dank eines 3:0-Sieges gegen Granada problemlos ins Viertelfinale des nationalen Pokals eingezogen.

Im Achtelfinal-Rückspiel der Copa del Rey setzte sich Valencia mit 3:0 (1:0) beim Ligakonkurrenten FC Granada durch, schon das Heimspiel in der vergangenen Woche hatte Valencia mit 4:0 gewonnen.

Atletico Madrid, Tabellenführer der Primera División, gewann gegen Abstiegskandidat Rayo Vallecano mit 3:0 (1:0) und wurde nach dem 1:1 im Hinspiel doch noch seiner Favoritenrolle gerecht.

Für Valencia stand Mustafi (23) wieder über die volle Spielzeit auf dem Platz. Wegen einer Verletzung am linken Oberschenkels hatte er rund um den Jahreswechsel drei Pflichtspiele verpasst. Wilfried Zahibo (42.), Paco Alcacer (63.) und Pablo Piatti (84./Foulelfmeter) schossen die Tore für Valencia. Den Sieg für Atlético machten Angel Correa (40.) und Antoine Griezmann (80./90.+1) perfekt.

Alles zum FC Valencia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung