Barca leert weiter den Kader

Von Ben Barthmann
Samstag, 12.07.2014 | 11:35 Uhr
Cristian Tello und Isaac Cuenca wurden von Pep Guardiola geholt
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Nach dem Transfer von Luis Suarez ist die Kaderplanung beim FC Barcelona noch lange nicht abgeschlossen. Nun soll vorerst der Kader von Luis Enrique ausgedünnt werden, unter anderem sind Cristian Tello und Bojan Krkic betroffen.

Mehrere spanische Medien berichten von einer Einigung der beiden Stürmer mit ihren jeweiligen Aufnehmern. So steht Tello wohl kurz vor einem Wechsel zum FC Porto. Vater Joaquin Tello bestätigte den Wechsel seines Sohnes gegenüber "Maisfutebol" bereits: "Er freut sich darauf, sich bei Porto zu beweisen. Diese Wochenende werden wir unsere Sachen packen und Lebewohl sagen."

Jedoch ist noch nicht bekannt, ob der junge Spanier den FC Barcelona auf Leihbasis verlassen wird oder dem Verein ganz den Rücken kehrt. Während portugiesische Medien von einem Leihgeschäft berichten, werden in Spanien Ablösesummen von bis zu zwölf Millionen Euro ausgerufen.

Derweil scheint auch Bojan Krkic vor dem Abgang zu stehen. Der zuletzt an Ajax Amsterdam ausgeliehene Stürmer hat auch unter Enrique keine Zukunft mehr in Katalonien. Wie die "Marca" berichtet, wird er nun zu Stoke City wechseln. Dort spielt mit Marc Munies bereits ein alter Bekannter aus La Masia.

Auch Oier und Cuenca gehen

Bereits bestätigt sind dagegen die Transfers von Oier Olazabal und Isaac Cuenca. Während ersterer in den letzten Jahren hinter Victor Valdes und Jose Manuel Pinto die Nummer drei der Katalanen war, musste Cuenca mit mehreren Verletzung aussetzen. Oier wechselt ebenso ablösefrei zum FC Granada, wie Isaac Cuenca zu Aufsteiger Deportivo La Coruna.

Der Klub löste die Verträge mit beiden Spielern auf, um ihnen einen einfachen Wechsel zu ermöglichen, behält allerdings die wirtschaftlichen Rechte an einem Weiterverkauf.

Doppelpack nach Villarreal

Ebenfalls offiziell sind die Abgänge von Jonathan dos Santos und Javier Espinosa. Beide Mittelfeldspieler Barcas wechseln zur Ligakonkurrenz aus Villarreal. Während der Mexikaner eine Ablöse von gut 1,5 Millionen Euro einbringt, geht Espinosa ablösefrei.

Dos Santos zeigte sich nach zwölf Jahren in Barcelona erfreut über die neuen Möglichkeiten bei den Submarinos. Bei seiner Vorstellung erklärte er zur Tatsache, mit seinem Bruder Giovanni zu spielen: "Es war schon immer ein Traum, an der Seite meines Bruders zu spielen."

Der Kader des FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung