Fussball

Real Saragossa droht Auflösung

SID
Bittere Zeiten: Real Saragossa steht vor dem Zwangsabstieg wegen zu hoher Schulden
© getty

Dem ehemaligen Europapokalsieger Real Saragossa droht der Zwangsabstieg aus der zweiten spanischen Liga und im schlimmsten Fall sogar die Vereinsauflösung.

Den Traditionsverein aus dem Nordosten des Landes drücken Schulden in Höhe von 113 Millionen Euro. Alleine das Finanzamt hat laut spanischen Medien noch Forderungen von 29 Millionen, die Spieler warten noch immer auf ihre Gehälter der vergangenen Saison.

Javier Tebas, Präsident des spanischen Ligaverbandes, nannte die Situation "dramatisch". Der Verein müsse die wirtschaftliche Situation bis zum 30. Juli regeln, hieß es. Erst vor einem Jahr war der Traditionsverein UD Salamanca wegen ähnlicher Probleme aufgelöst worden.

Saragossa hatte 1995 durch ein 2:1 nach Verlängerung gegen dem FC Arsenal den Europapokal der Pokalsieger gewonnen. 2013 war der Klub nach insgesamt 54 Spielzeiten in der Primera Division in die zweite Liga abgestiegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung