Özil stand wohl vor Wechsel zu Barca

Von Marco Nehmer
Sonntag, 13.10.2013 | 17:51 Uhr
Mittlerweile ist Mesut Özil bei Arsenal London und brilliert dort mit starken Leistungen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Mesut Özil wechselte nach der WM 2010 von Werder Bremen zu Real Madrid und reifte dort zum Weltklassespieler. Beinahe wäre es aber anders gekommen, berichten spanische Medien. Özil, mittlerweile beim FC Arsenal, stand damals offenbar kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona.

Wie die Barca-nahe spanische Sporttageszeitung "El Mundo Deportivo" berichtet, kam es sogar zu einem Treffen zwischen Özil und Barcelonas Klubpräsident Sandro Rosell. Allerdings hätten sich die Katalanen nicht zu einem Transfer durchringen können.

Özil ging für die Ablösesumme von etwa 15 Millionen Euro zum Erzrivalen Real Madrid und verbrachte in der spanischen Hauptstadt drei erfolgreiche Jahre. In insgesamt 159 Spielen im Trikot der Königlichen erzielte der deutsche Nationalspieler 27 Tore und steuerte 81 Vorlagen bei.

Unter dem neuen Real-Coach Carlo Ancelotti verschlechterte sich allerdings die Situation des Spielmachers. Angesichts der Verpflichtung von Gareth Bale für über 90 Millionen Euro ließen die Madrilenen den 24-Jährigen für 50 Millionen Euro zum FC Arsenal ziehen. Bei den Gunners ist er unumstrittener Stammspieler.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung