Cristiano Ronaldo spricht über EM-Aus

SID
Mittwoch, 18.07.2012 | 13:46 Uhr
Im EM-Halbfinale war Schluss: Cristiano Ronaldo (M.) scheiterte mit Portugal an Spanien
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
FC Sevilla
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
Girona
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Primera División
Valencia -
Eibar
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Primera División
Real Betis -
Malaga
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Primera División
Villarreal -
Valencia
Primera División
Málaga -
Alavés
Primera División
Atletico Madrid -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Levante

Portugals Cristiano Ronaldo hat sich erstmals zum Halbfinal-Aus bei der EM im Elfmeterschießen gegen den späteren Europameister Spanien geäußert, in dem er nicht angetreten war. "Ich habe einfach entschieden, als fünfter Schütze anzutreten", sagte der 27-Jährige während seines Urlaubs in den thailändischen "Morning News".

"Ich erinnere mich, dass ich gegen Bayern als erster geschossen und nicht getroffen hatte", erzählte Ronaldo.

Bei der Niederlage im EM-Halbfinale war nach vier portugiesischen Schützen Schluss und der Nationalmannschafts-Kapitän kam gar nicht mehr an die Reihe.

"Die Leute fragen dann im Nachhinein, warum ich nicht als erster, zweiter oder dritter Schütze angetreten sei. Es ist einfach eine Entscheidung aus dem Bauch heraus gewesen", sagte Ronaldo.

Elfmeterschießen sind für ihn "wie eine Lotterie. Nicht immer gewinnt dabei das bessere Team."

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung