Fussball

Real: De la Red wird Jugendtrainer

SID
Ruben de la Red (l.) wurde 2008 mit Spanien Europameister
© Getty

Unter Tränen hat der spanische Fußball-Europameister Ruben de la Red von Real Madrid das frühe Ende seiner Karriere verkündet. Nun soll er Trainer im Jugendbereich bei Real Madrid werden.

Unter Tränen hat der spanische Fußball-Europameister Ruben de la Red von Real Madrid das frühe Ende seiner Karriere verkündet.

"Ein Problem mit meinem Herzen zwingt mich dazu, mich als Spieler zurückzuziehen, aber mein Herz wird weiter für Real Madrid schlagen", sagte der erst 25 Jahre alte Mittelfeldspieler auf einer Pressekonferenz im Estadio Santiago Bernabeu.

Rückkehr nicht empfehlenswert

Das Eigengewächs der Königlichen war vor zwei Jahren im Pokalspiel bei Real Union de Irun nach einem Kreislaufkollaps bewusstlos zusammengebrochen, hatte aber bis zuletzt auf die Fortsetzung seiner Karriere gehofft.

"Stück für Stück bin ich Realist geworden und habe mich mit der Vorstellung abgefunden", erklärte de la Red nun. "Die Spezialisten sagen, dass die Rückkehr auf den Platz nicht empfehlenswert ist."

De la Red, der den EM-Titel mit Spanien 2008 durch einen 1:0-Finalsieg über Deutschland geholt hatte, wechselt in den Trainerstab von Real Madrid und soll ab Sommer eine Jugendmannschaft betreuen. Vor drei Jahren hatte der Tod von Antonio Puerta die Fußball-Welt geschockt. Der 22-Jährige hatte im August 2007 in einem Liga-Spiel des FC Sevilla einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten, an dessen Folgen er starb.

Real will Vertrag mit de la Red auflösen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung