"Er wäre eine Sensation hier"

Cristiano Ronaldo will Rooney zu Real locken

SID
Samstag, 31.10.2009 | 13:16 Uhr
Wayne Rooney (l.) gewann mit Manchester United und Cristiano Ronaldo 2008 die Champions League
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Superstar Cristiano Ronaldo wünscht sich seinen ehemaligen Kollegen Wayne Rooney zu Real Madrid. Die beiden haben in den letzten Jahren viel zusammen erlebt.

Cristiano Ronaldo hat sich bei Real Madrid für eine Verpflichtung seines ehemaligen Sturmpartners Wayne Rooney von Manchester United stark gemacht.

Der englische Nationalstürmer wäre für Ronaldo die ideale Ergänzung im Sturm der Königlichen: "Wayne wäre hier eine absolute Sensation. Ich bin mir sicher, dass er uns weiterhelfen könnte."

Über die fußballerische Klasse von Rooney gerät der Portugiese geradezu ins Schwärmen: "Wayne hat alle Fähigkeiten und die Entschlossenheit, um hier eine große Karriere zu starten."

Will Rooney England je verlassen?

Jedoch weiß auch Cristiano Ronaldo, dass sich Wayne Rooney bei Manchester United sehr wohl fühlt und es für ihn ein großer Schritt wäre, der Insel den Rücken zu kehren.

Aber trotz dieser Bedenken, hofft Ronaldo, dass Rooney vielleicht doch den Schritt ins Ausland wagt: "Er liebt das Land, er liebt Manchester und er ist ein Liverpooler Junge. Zudem ist Manchester United ein guter Verein für ihn. Aber man weiß nie, was in der Zukunft sein könnte..."

Erst Feinde, dann Freunde

Die beiden ungleichen Stürmer sind durch ihre gemeinsame und erfolgreiche Zeit bei Manchester United zu Freunden geworden und haben auch auf dem Fußballplatz prächtig miteinander harmoniert.

Zuvor mussten die beiden aber noch eine kleine Unstimmigkeit von der WM 2006 aus der Welt schaffen.

Nachdem England im WM-Viertelfinale gegen Portugal ausgeschieden und Wayne Rooney vom Platz geflogen war, konnte sich der Engländer erst nicht beruhigen.

Über Ronaldo - der seinen Platzverweis gefordert hatte - sagte er damals: "Wenn ich ihn das nächste Mal sehe, breche ich ihn in zwei Teile."

Primera Division - 9. Spieltag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung