Fussball

Ronaldo stellt klar: Habe bei Juventus bewiesen, "dass ich kein Großmaul bin"

Von SPOX
Cristiano Ronaldo hat sich bei Juventus "perfekt" eingefügt.

Superstar Cristiano Ronaldo vom italienischen Meister Juventus Turin spielt trotz seines bereits fortgeschrittenen Fußballeralters immer noch auf allerhöchstem Niveau. Dennoch macht sich der 34-Jährige mittlerweile Gedanken, wie es nach seiner Zeit als Profi weitergehen könnte. Auch eine Karriere als Trainer scheint infrage zu kommen.

"Ich schließe es nicht aus", sagte der Portugiese im Gespräch mit dem Magazin ICON von El Pais auf die Frage, ob er sich eine Laufbahn als Coach vorstellen könne.

Zudem gewährte Ronaldo Einblicke in sein Verhalten, wenn er bei einem neuen Klub anheuert. Über die Anfangszeit bei Juve verriet er: "Das Erste, was ich mache, ist, einfach ich zu sein, mehr nicht. Meine Arbeitsmoral ist immer dieselbe."

Der fünfmalige Weltfußballer schob nach: "Wenn ein neuer Chef in einen laufenden Betrieb kommt und anfängt, den ganzen Laden umzukrempeln, werden ihn die Leute nicht als Anführer sehen. Sie werden sagen: 'Das ist zwar mein Chef, aber der behandelt mich nicht gut.' Man muss demütig sein und lernen, dass man nicht alles weiß."

Ronaldo: "Habe mich bei Juve perfekt angepasst"

"Wenn du schlau bist, bekommst du als Sportler die kleinen Dinge mit, die dich besser machen. Ich habe mich bei Juve perfekt angepasst. Sie haben gesehen, dass ich kein Großmaul bin", erklärte CR7 weiter und ergänzte: "Es ist eine Sache etwas zu sagen, eine andere ist, es zu tun. Warum habe ich fünf goldenen Bälle und fünfmal die Champions League gewonnen?"

Ronaldo wechselte im vergangenen Sommer für 117 Millionen Euro von Real Madrid zur Alten Dame. In dieser Saison erzielte er wettbewerbsübergreifend 27 Tore in 40 Spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung