Ex-Lazio-Coach Stefano Pioli soll Nachfolger De Boers werden

Medien: Inter Mailand mit Pioli einig

Von Ben Barthmann
Dienstag, 08.11.2016 | 09:22 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Frank de Boer ist weg, ein Nachfolger offenbar gefunden. Inter Mailand setzt laut verschiedenen Medienberichten auf Stefano Pioli. Die Einigung soll erzielt worden sein, die Bekanntgabe schon bald erfolgen.

Nach fünf Niederlagen zum Saisonstart trennte sich Inter Mailand kürzlich von Trainer Frank de Boer. Verschiedenen Medienberichten aus Italien zufolge ist der Nachfolger nun gefunden und konnte mit dem Klub Einigung erzielen. Die Bekanntgabe könnte noch am Dienstag erfolgen.

Die Tuttosport berichtet, dass Stefano Piolo mit sofortiger Wirkung übernehmen soll. Dieser stand wohl von Anfang an oben auf der Liste möglicher De-Boer-Nachfolger und erhielt nun den Zuschlag.

Zuletzt war Pioli bei Lazio tätig, eine Vertragsauflösung mit den Römern ist demnach erfolgt.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Piolo soll für 18 Monate unterschreiben und dabei rund 1,3 Millionen Euro im Jahr verdienen. Sein Co-Trainer wird wohl mit Walter Samuel ein ehemaliger Spieler des Klubs. Der Innenverteidiger verbrachte neun Jahre bei Inter und konnte unter anderem 2010 unter Jose Mourinho das Triple gewinnen.

Stefano Pioli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung