AC Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani nimmt nach 30 Jahren Abschied

Ende einer Ära: Galliani verlässt Milan

SID
Donnerstag, 11.08.2016 | 11:49 Uhr
Adriano Galliani gründete zusammen mit Silvio Berlusconi den Fernsehsender Canale 5
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
Rom -
Bologne
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Nach 30 Jahren als Geschäftsführer des AC Mailand hat Manager Adriano Galliani, rechte Hand von Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi, Abschied vom lombardischen Topverein genommen.

Nachdem Berlusconi vergangene Woche seinen Klub an eine chinesische Investorengruppe verkauft hatte, ist am Donnerstag der ehemalige Generaldirektor des SSC Neapel, Marco Fassone, zu Milans neuem Geschäftsführer ernannt worden. Er übernimmt die Funktionen des CEO und Generaldirektors, teilte der Klub mit.

Verfolge die Serie A TIM auf DAZN

Nach den Verkauf an das chinesische Konsortium, das Milan komplett übernommen hat und in den Klub in den nächsten drei Jahren 350 Millionen Euro investieren wird, wurde eine neue Holding gegründet, unter deren Kontrolle Milan künftig stehen wird. "Rossoneri Sport" heißt die neue Holding, teilte die Management-Firma "Sino-Europe Sport" mit, die Gesellschaft, die Milan erworben hat.

Alles zum AC Milan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung