Verdacht auf Steuerhinterziehung: Staatsanwälte fordern Prozess gegen Klubchefs

Italienischen Klubchefs droht Prozess

SID
Freitag, 15.07.2016 | 15:36 Uhr
Aurelio De Laurentiis, Präsident vom SS Neapel, gehört zu den Beschuldigten
© getty
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona

Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung und Rechnungsfälschung hat die Staatsanwaltschaft Neapel die Eröffnung eines Prozesses gegen 42 italienische Klubchefs, Manager und Fußballer beantragt.

Zu den Beschuldigten zählen der Vereinspräsident des SSC Neapel, Aurelio De Laurentiis, Co-Geschäftsführer Adriano Galliani vom AC Mailand und der Chef von Miroslav Kloses ehemaligem Klub Lazio Rom, Claudio Lotito. Das berichtete die Mailänder Tageszeitung Corriere della Sera am Freitag.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Auch Andrea Della Valle, Präsident beim AC Florenz von Nationalstürmer Mario Gomez, sowie dem ehemaligen argentinischen Star Hernan Crespo droht ein Prozess. Ein Untersuchungsrichter entscheidet am 7. November über die Eröffnung eines Verfahrens gegen die 42 Verdächtigten.

Alles zur Serie A TIM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung