Higuain für vier Spiele gesperrt

SID
Dienstag, 05.04.2016 | 16:05 Uhr
Gonzalo Higuain protestierte heftig gegen seinen Platzverweis
© getty
Advertisement
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gonzalo Higuain vom italienischen Erstligisten SSC Neapel ist wegen Beleidigung und aggressiven Verhaltens gegenüber dem Schiedsrichter für vier Spiele gesperrt worden.

Der Argentinier war am vergangenen Sonntag bei der 1:3-Pleite von Napoli gegen Udinese Calcio per Gelb-Roter Karte vom Platz gestellt worden.

Gegen die Ampelkarte hatte er heftig protestiert. Der Gaucho führt mit 30 Treffern in 31 Serie-A-Spielen die Torjägerliste auf dem Apennin an. Auch Neapels Trainer Maurizio Sarri wurde für eine Partie gesperrt. Der 57-Jährige hatte ebenfalls lamentiert und war auf die Tribüne verbannt worden.

Alles zum SSC Neapel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung