Vor der EM 2012

Boateng traut Deutschland EM-Titel zu

SID
Montag, 05.12.2011 | 20:48 Uhr
Kevin-Prince Boateng traut der DFB-Elf einiges zu
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Bologna -
Inter Mailand
Serie A
Benevento -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
Serie A
AS Rom -
Udinese
Serie A
SPAL -
Neapel
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Kevin-Prince Boateng vom italienischen Meister AC Mailand traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine den Titel zu.

Deutschland spielt überragend und hat das Potenzial, die EM zu gewinnen. Es ist schön, dass mein Bruder ein Teil der Mannschaft ist", sagte Boateng im Interview mit dem Sport-Nachrichtensender "Sky Sport News HD". Sein Bruder habe sich "sehr gut gemacht", sei "noch jung" und werde sich "weiterentwickeln".

Auch die eigene Karriere laufe voll nach Plan. "Ich habe gesagt, ich möchte ein Superstar werden. Ich strebe es an, ganz nach oben zu kommen. Dafür muss man verkörpern, was man sein will. Mailand ist wunderschön. Zurzeit lebe ich meinen Traum. Die Fans lieben mich, und ich liebe die Fans", so der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler.

"Ballack einer der Besten"

Gleichzeitig lobte Boateng den früheren Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack von Bundesligist Bayer Leverkusen. "Für mich war Michael Ballack einer der besten Spieler Deutschlands, der immer alles für sein Land gegeben hat. Er war ein großer Kapitän", sagte Boateng.

"Wenn man älter wird, ist man halt nicht mehr der Schnellste. Irgendwann ist es vorbei, das gilt für jeden Fußballer", so Boateng.

Anfang November hatte Boateng seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft Ghanas erklärt. Der gebürtige Berliner hatte sich erst vor zwei Jahren für eine Karriere bei den Black Stars entschieden, mit denen er in der Vorrunde der WM 2010 in Südafrika auch auf sein Geburtsland getroffen war.

Kevin-Prince Boateng im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung