Neapel-Präsident De Laurentiis befragt

SID
Montag, 21.11.2011 | 15:41 Uhr
Neapel-Präsident De Laurentiis wurde zu Manipulationsverdachtsfällen befragt
© Getty
Advertisement
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Bei Bayern Münchens Gruppengegner SSC Neapel ist vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Manchester City Unruhe ausgebrochen.

Präsident Aurelio De Laurentiis erhielt laut der "Gazzetta dello Sport" im Rahmen von Ermittlungen der Justiz zu Verstrickungen von Mafia und Fußball von der Staatsanwaltschaft Besuch und musste Fragen zu mehreren in Manipulationsverdacht geratenen Begegnungen seines Klubs beantworten.

Die Justizbehörden ermitteln insgesamt in Zusammenhang mit 150 Spielen, die von der Camorra manipuliert worden sein sollen. Im Rahmen der Untersuchungen waren im vergangenen September acht Mafiosi festgenommen worden, darunter zwei Inhaber von Wettbüros im Raum Neapel.

Auch Hector Cuper befragt

Die Ermittler vermuten, dass die Camorra mehrere Spiele der unteren Ligen manipuliert habe. Nach Ansicht der Staatsanwälte könnte die Mafia auch Geld aus kriminellen Aktivitäten durch Investitionen bei legalem Wettanbietern gewaschen haben.

Vergangene Woche reisten neapolitanische Staatsanwälte nach Spanien, um Inter Mailands Ex-Trainer Hector Cuper zu befragen. Dem Coach des spanischen Vereins Racing Santander werden Kontakte zu Mitgliedern der Camorra, dem neapolitanischen Arm der Mafia, vorgeworfen. Die Mafiosi hätten Kontakte mit Fußballtrainern aufgenommen, um den lokalen Wettmarkt zu beeinflussen, vermuten die Ermittler.

Der SSC Neapel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung