Weitere Untersuchungen in den kommenden Tagen

Italien sorgt sich weiter um Antonio Cassano

Von SPOX
Montag, 31.10.2011 | 21:57 Uhr
Milan-Stürmer Antonio Cassano muss weiterhin stationär behandelt werden
© Getty
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Antonio Cassano hält den AC Milan und den italienischen Fußball weiter in Atem. Der italienische Nationalstürmer, der sich am Samstag unwohl gefühlt hatte und daraufhin in ein Mailänder Krankenhaus eingeliefert worden war, wird weiter stationär behandelt.

Einen Bericht der italienischen Nachrichtenagentur "ANSA", wonach Cassano einen Schlaganfall erlitten habe, wies der italienische Meister am späten Montagabend in Form einer Pressemitteilung zurück.

"Der AC Milan teilt mit, dass die Medienberichte über den Zustand von Antonio Cassano nicht verifiziert sind, da sie weder von medizinischen Quellen des Vereins noch aus dem Krankenhaus, in dem Cassano behandelt wird, kommen. Der AC Milan unterstreicht, dass Antonio Cassano eindeutig auf dem Weg der Besserung ist und dass er sich in den kommenden Tagen weiteren medizinischen Untersuchungen unterziehen wird", hieß es in der Mitteilung.

Eine offizielle Diagnose steht weiterhin aus.

Milan-Coach Allegri: "Wir sind alle geschockt"

Cassano hatte sich auf dem Rückflug nach dem 3:2-Erfolg beim AS Rom am Samstag unwohl gefühlt und war in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Dort soll der 29-Jährige zu weiteren neurologischen Untersuchungen noch mindestens bis Donnerstag bleiben. Cassano soll unter anderem an Seh- und Sprachstörungen, sowie Gleichgewichtsproblemen gelitten haben.

"Wir sind alle geschockt und hoffen, dass er bald wieder bei uns ist", sagte AC-Trainer Massimiliano Allegri vor dem Mailänder Champions-League-Spiel am Dienstag beim weißrussischen Vertreter BATE Borissow (17.45 Uhr im LIVE-TICKER).

"Wir werden für Antonio spielen", so Allegri weiter. Optimistisch äußerte sich Milans Geschäftsführer Adriano Galliani nach einem Gespräch mit Cassano: "Er war ruhig und in guter Verfassung."

Viele Sportler, unter anderem Cassanos Teamkollege Kevin-Prince Boateng, Francesco Totti, Giuseppe Rossi und Danilo Gallinari, wünschten dem Milan-Stürmer via Twitter alles Gute.

Antonio Cassano im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung