Medien: Trainer Reja angeblich vor Rücktritt

SID
Dienstag, 20.09.2011 | 14:31 Uhr
Edy Reja soll angeblich vor einem Rücktritt bei Lazio Rom stehen
© Getty
Advertisement
Coppa Italia
Live
Inter Mailand -
Pordenone
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Bei Lazio Rom, dem neuen Klub von Miroslav Klose, hängt nach einem missglückten Saisonstart der Haussegen schief. Coach Edy Reja soll sogar an einen Rücktritt gedacht haben.

Italienischen Medienberichten zufolge soll Coach Edy Reja nach der 1:2-Heimpleite gegen den FC Genua 93 sogar an Rücktritt gedacht haben. Klose habe sich angeblich für einen Verbleib von Reja stark gemacht.

Es wird jedoch spekuliert, dass der 66 Jahre alte Fußball-Lehrer noch vor dem Heimspiel am Sonntag gegen US Palermo gehen könnte. Als mögliche Nachfolger sind Ex-Nationaltrainer Roberto Donadoni, Luigi Delneri sowie die früheren Lazio-Stars Paolo De Canio und Pierluigi Casiraghi im Gespräch.

Pfiffe gegen Reja

Reja waren wohl die Pfiffe der Lazio-Tifosi beim Duell gegen Genua sauer aufgestoßen. Der Coach war außerdem in Rom auf offener Straße von Anhängern beschimpft worden.

Reja ist ins Visier der Lazio-Ultras geraten, nachdem der Klub den argentinischen Star Mauro Zarate an den Rivalen Inter Mailand verkauft hatte und die Mannschaft zuletzt vier Derby-Niederlagen gegen den Erzrivalen AS Rom hinnehmen musste. Die Fans werfen dem Coach zudem ein zu ausgeprägtes Defensivkonzept vor.

Kritik an Lazio-Profis

Der Trainer kritisierte wiederum die Lazio-Profis und warf ihnen vor, unkonzentriert zu spielen.

"Es ist, als hätte die Meisterschaft noch nicht begonnen. Bestimmte Fehler sind einfach unannehmbar", schimpfte Reja. Klose war einer der wenigen Spieler, den er nach der Pleite gegen Genua von seiner Kritik ausnahm und ihn für seine Vorstellung lobte.

Rückendeckung erhielt der Coach derweil von Lazio-Präsident Claudio Lotito. "Reja ist eine zuverlässige und fähige Person. Er bleibt, wir werden ihn nicht auswechseln. Ich, und nicht die Fans entscheiden, wann der Coach gehen soll", sagte Lotito.

Edy Reja im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung