Fussball

Leonardo verlässt wohl Inter Mailand

SID
Trainer Leonardo steht nun wohl doch vor dem Abschied von Inter Mailand
© Getty

Trainer Leonardo wird Inter Mailand wohl doch verlassen. Der Brasilianer hat laut eines Berichts der "Gazzetta dello Sport" ein Angebot von Paris St. Germain vorliegen.

Trainer Leonardo wird den entthronten Champions-League-Sieger Inter Mailand wohl doch verlassen. Der Brasilianer hat laut eines Berichts der "Gazzetta dello Sport" ein Angebot des französischen Erstligisten Paris St. Germain vorliegen. Dort soll er den Posten des Generaldirektors übernehmen.

Fünf Millionen Euro pro Jahr und volle Befugnisse in Sachen Transfers winken dem 42-Jährigen, der auf eine erfolgreiche Karriere als Manager bei seinem Ex-Verein AC Mailand zurückblicken kann. Leonardo sei nach Katar geflogen, um mit den neuen arabischen Besitzern von PSG zu verhandeln.

Katars Kronprinz Hamad Al Thani hat 70 Prozent der PSG-Anteile erworben und möchte aus dem Verein ein europäisches Schaufenster für die WM 2022 machen. Dafür sollen in den kommenden drei Jahren 150 Millionen Euro locker gemacht werden.

Bielsa neuer Inter-Coach?

Inter-Chef Massimo Moratti habe bereits den ehemaligen chilenischen Nationaltrainer Marcelo Bielsa als Nachfolger Leonardos gewählt. Moratti bestritt jedoch die Medienberichte.

"Leonardo ist zurzeit in Brasilien. Es handelt sich lediglich um Gerüchte", betonte Moratti. Die Gazzetta berichtete jedoch von Verhandlungen zwischen Inters Sportdirektor Marco Branca und dem argentinischen Coach.

Leonardo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung