Coppa Italia, Halbfinal-Rückspiel

Van Bommel sieht Rot: Milan im Pokal raus

Von SPOX
Dienstag, 10.05.2011 | 22:43 Uhr
Zwei Supertechniker unter sich: Milans Andrea Pirlo (l.) und Palermos Javier Pastore
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genua -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Meister AC Milan ist im Pokal-Halbfinale an Palermo gescheitert. Nach dem 2:2 im Hinspiel verlor das Team von Coach Massimiliano Allegri in Palermo mit 1:2. Mark van Bommel sah so wie Palermos Cesare Bovo die Rote Karte.

Das Pokal-Traumfinale zwischen Meister Milan und dem enttrohnten Lokalrivalen Inter ist geplatzt. Die Rossoneri verloren das Halbfinal-Rückspiel in Palermo mit 1:2 und schieden nach dem 2:2 im Hinspiel aus.

Drei Tage nach dem Gewinn des 18. Scudetto begann Milan auf Sizilien ohne Zlatan Ibrahimovic und Kevin-Prince Boateng, die angeschlagen auf der Bank saßen. Pato und Robinho bildeten das Angriffsduo, Clarence Seedorf spielte auf der Zehn und im Mittelfeld kehrte Andrea Pirlo nach langer Verletzungspause in die Stammelf zurück. Mark van Bommel begann wie gewohnt auf der Sechs.

Die Architekten des Milan-Titels: Ibra, Thiago Silva und Co.

Van Bommel sieht Rot

Bereits nach drei Minuten hatte Milan die Chance zur Führung. Nach einem Steilpass von Pirlo hatte Robinho an der Strafraumgrenze sehr viel Platz, knallte den Ball aber über die Latte. Auf der Gegenseite verpasste Palermo-Juwel Javier Pastore mit einem sehenswerten Dropkick nur hauchdünn das Milan-Tor (15.). Milan hatte mehr vom Spiel, doch die Sizilianer standen gut und waren über ihre schnellen Offensivspieler immer wieder gefährlich.

Nach der Pause vergab Pato (50.) die erste Chance der zweiten Halbzeit, das Tor machten aber die Hausherren. Mittelfeld-Arbeiter Giulio Migliaccio köpfte nach einer Ecke zum 1:0 ein (63.).

Auch die sofortige Einwechslung von Ibrahimovic brachte Milan nicht zum Erfolg. Im Gegenteil: Nachdem van Bommel als letzter Mann Josip Ilicic im Strafraum am Trikot zog, sah er Rot und Cesare Bovo verwandelte den fälligen Strafstoß souverän (73.).

Erneut kein Double für Milan

Zwei Minuten später sah der Torschütze aufgrund eines üblen Fouls an Pato ebenfalls Rot. Ibrahimovic hatte in der Schlussphase mit einem Schuss, der zuerst an den rechten und dann an den linken Pfosten ging, großes Pech. In der 94. Minute verkürzte der Schwede auf 1:2, kurz darauf war aber Schluss.

Milan wartet durch die Pleite seit nunmehr vier Jahren auf einen Sieg in Palermo und verpasste es, womöglich Geschichte zu schrieben.

Noch nie war es den Mailändern gelungen, das Double aus Meistertitel und Pokalsieg zu holen. Daran wird sich auch diese Saison nichts ändern.

Palermo trifft im Endspiel auf den Sieger der Partie Inter vs. Roma. Die Mailänder hatten das Hinspiel in Rom mit 1:0 gewonnen, das Rückspiel findet am Mittwochabend im San-Siro-Stadion statt.

Alle Infos zum AC Milan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung