Schwere Ausschreitungen am Rande des Spiels

Fan bei Römer Stadtderby niedergestochen

SID
Montag, 08.11.2010 | 16:07 Uhr
Es blieb nicht bei Rauchbomben: Ein Fan beim römischen Stadt-Derby
© sid
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Am Rande des Derbys zwischen Lazio und AS Rom ist es zu Ausschreitungen gekommen, bei denen ein Fan niedergestochen wurde. Beide Vereine müssen Geldstrafen zahlen.

Schwere Ausschreitungen haben das Stadtderby zwischen den italienischen Traditionsklubs Lazio und AS Rom (0:2) am Sonntagabend überschattet.

Ein 20 Jahre alter Lazio-Fan wurde mit zahlreichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein weiterer Tifoso vom AS Rom wurde wegen Waffenbesitzes festgenommen, während acht weitere Hooligans angezeigt wurden.

Geldstrafen für beide Klubs

Die Roma und Lazio wurden am Montag vom italienischen Fußball-Verband FIGC mit Geldstrafen in Höhe von jeweils 25.000 Euro belegt. Lazio Rom muss die Strafe wegen rassistischer Sprechchöre seiner Fans zahlen.

AS Rom wurde zur Zahlung der Geldstrafe verurteilt, weil die Tifosi Knallkörper und Rauchbomben auf das Spielfeld geworfen hatten.

Toni-Klub Genua entlässt Trainer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung