Fussball

Neymar-Abschied von PSG? Verwirrung um angebliches Transfer-OK

Von SPOX
Neymar von Paris Saint-Germain strebt offenbar einen Transfer an.

Neymar von Paris Saint-Germain ist einmal mehr Gegenstand von zahlreichen Transfer-Spekulationen. Nachdem Berichte auftauchten, die erklärten, dass der Brasilianer gehen dürfe, hat Neu-Sportdirektor Leonardo einem Wechsel wohl einen Riegel vorgeschoben.

Nachdem L'Equipe zuletzt berichtete, dass der Brasilianer PSG für die Ablöse von 222 Millionen Euro verlassen dürfte, widerspricht diesem Bericht nun der Radiosender RMC. Demnach hat Leonardo den Wechselabsichten des Offensivspielers eine Absage erteilt und wird ihm keine Freigabe gewähren.

PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hatte zuletzt verlauten lassen, keine Geduld mehr für das Stargehabe mancher Spieler zu haben. "Sie sind nicht hier, um sich zu vergnügen. Und wenn sie damit nicht einverstanden sind, sind die Türen geöffnet. Ciao! Ich will diese Star-Allüren hier nicht mehr", sagte er gegenüber France Football.

Neymar: FC Barcelona oder Real Madrid als Ziele?

Daraufhin waren Meldungen laut geworden, die Neymar abermals mit einem Wechsel nach Spanien zu Real Madrid oder Ex-Klub FC Barcelona in Verbindung brachten. Der Spieler selbst, 2017 nach Paris gekommen, soll unzufrieden sein und einen Wechsel nicht erst seit dieser Saison anstreben.

Der FC Barcelona hatte in Person von Präsident Josep Maria Bartomeu zuletzt Abstand von einer Verpflichtung Neymars genommen. Ob Real Madrid nach dem Transfer von Eden Hazard Bedarf hat, ist zumindest fraglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung