Verwirrung um David Beckham

Sprecher dementiert Wechsel zu PSG

SID
Mittwoch, 21.12.2011 | 11:00 Uhr
Angeblich steht David Beckham vor einem Wechsel in die Ligue 1 zu PSG
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Verwirrung um Englands Fußball-Ikone David Beckham: Geht er nun nach Frankreich zu Paris St. Germain oder nicht? Eine Einigung scheint es nicht zu geben.

Während "Le Parisien" am Mittwoch bereits vermeldete, der 36 Jahre alte Superstar werde Anfang Januar einen 18-Monats-Vertrag beim Traditionsklub FC Paris St. Germain unterschreiben und pro Monat mit 800.000 Euro entlohnt, dementierte ein Sprecher von Becks prompt: "Es gibt keine Übereinkunft mit irgendeinem Klub. David ist noch in der Findungsphase." Der Vertrag von Beckham bei Los Angeles Galaxy läuft Ende des Monats aus.

Seit Wochen halten sich in der französischen Hauptstadt hartnäckig Gerüchte, Beckham werde zu PSG wechseln. Laut der renommierten Sporttageszeitung "L'Equipe" existiert bereits ein Geheimdossier, was die Vorstellung von Beckham als neuer PSG-Star betrifft. Er soll im Rathaus seinen Vertrag unterschrieben und anschließend im Stile eines Rockstars auf den Champs Elysees präsentiert werden.

Posh Spice auf Hausschau in Paris

Bereits am Samstag hatte es Berichte gegeben, wonach Beckham-Gattin und Ex-Spice-Girl Victoria sich in Paris nach einem Luxus-Haus für David und ihre vier Kinder umgeschaut habe.

PSG-Sportdirektor Leonardo ist offensichtlich die treibende Kraft aufseiten des Pariser Renommierklubs. Leonardo und der 36 Jahre alte Mittelfeldspieler kennen sich aus der gemeinsamen Zeit beim AC Milan. Damals trainierte Leonardo den ehemaligen Kapitän der englischen Nationalmannschaft und wäre über eine Verpflichtung hocherfreut: "Wenn ein Spieler wie Beckham darüber nachdenkt, zu uns zu kommen, sind wir sehr glücklich darüber und offen für Gespräche."

Beckham hatte nach dem Titelgewinn in der nordamerikanischen Profiliga MLS angekündigt, seine Karriere fortsetzen zu wollen.

David Beckham im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung