Fussball

Mesut Özil und Sead Kolasinac unter Personenschutz - tobt ein Bandenkrieg?

Von SPOX
Sead Kolasinac und Mesut Özil sollen in einen Bandenkrieg verwickelt sein.

Mesut Özil und Sead Kolasinac vom FC Arsenal sind in London aktuell nicht sicher. Beide Profis wurden unter Personenschutz gestellt. Der englischen The Sun zufolge handelt es sich gar um einen Bandenkrieg.

Kolasinac und Özil wurden am 25. Juli beinahe Opfer eines Raubüberfalls. Kolasinac schlug die Angreifer damals in die Flucht. Die Täter werden einer Gang zugerechnet - und nun soll sich eine rivalisierende Gang eingeschaltet haben, die weitere Überfälle nicht dulden will - die Spieler seien nämlich beliebt, gerade Kolasinac hätte "in Nord-London sehr viele Freunde", so eine Quelle zur Sun.

Unai Emery lässt zeitnahe Rückkehr von Özil und Kolasinac offen

Die Angreifer wollen sich offenbar nicht einschüchtern lassen und und kündigten wohl an, den Profis alle ihre Eigentümer abzunehmen. Seitdem kam es zu zwei Festnahmen vor der Villa Özils, wie SPOX und Goal bereits berichteten.

Laut der Sun kam es auch zu Tumulten vor dem Haus Kolasinacs. Dessen Frau Bella soll inzwischen nach Deutschland abgereist sein. Beide Profis stehen aktuell unter Personenschutz, wie Bilder der englischen Tageszeitung belegen.

Der FC Arsenal hatte am 1. Spieltag der Premier League auf eine Nominierung beider Spieler verzichtet. Trainer Unai Emery gab nach dem 1:0-Sieg gegen Newcastle United an, nicht zu wissen, wann Özil und Kolasinac wieder zur Mannschaft stoßen könnten.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung