Fussball

Arsenal: Özil und Kolasinac aus Sicherheitsgründen aus Kader gestrichen

Von SPOX/SID
Mesut Özil und Sead Kolasinac wurden wegen Sicherheitsbedenken aus dem Arsenal-Kader gegen Newcastle gestrichen.

Mesut Özil und Sead Kolasinac verpassen den Auftakt in die neue Premier-League-Saison. Der FC Arsenal hat die beiden früheren Bundesligaspieler aus Sicherheitsgründen aus dem Kader für die Partie am Sonntag gegen Newcastle United (So., 15 Uhr im LIVETICKER) gestrichen.

"Mesut Özil und Sead Kolasinac werden nach weiteren Sicherheitsvorfällen, die von der Polizei untersucht werden, bei unserem Eröffnungsspiel gegen Newcastle United nicht im Kader stehen", teilten die Gunners am Freitag mit: "Das Wohlergehen unserer Spieler und ihrer Familien hat immer höchste Priorität. Diese Entscheidung haben wir nach einem Gespräch mit den Spielern und ihren Vertretern getroffen."

Özil und Kolasinac wurden am 25. Juli Opfer eines versuchten Raubüberfalls. Ein Überwachungsvideo zeigte, wie die beiden Fußballstars von zwei Motorradfahrern mit Messern angegriffen wurden. Kolasinac hatte sich den Angreifern mit bloßen Händen entgegen gestellt, daraufhin konnten die beiden Spieler der Gunners mit dem Auto flüchten.

Nach Informationen von SPOX und Goal kam es in dieser Woche zu weiteren Vorfällen. Am Donnerstag wurden zwei 27 Jahre alte Männer vor Özils Haus verhaftet und angeklagt. Die Gerichtsanhörung soll am 6. September stattfinden.

Wie die Polizei der Presse mitteilte, arbeitet sie eng mit den Verantwortlichen des FC Arsenal zusammen. "Wir freuen uns darauf, die Spieler so schnell wie möglich wieder in der Mannschaft zu begrüßen", teilte der Premier-League-Klub mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung