Fussball

Bayern-Transferziel Callum Hudson-Odoi verrät: Schaue zu Hazard, Willian und Pedro auf

Von SPOX
Callum Hudson-Odoi hat erklärt, welche Spieler zu seinen Vorbildern zählen.

Der vom FC Bayern München umworbene Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea hat verraten, an welchen seiner Teamkollegen er sich orientiert. Dabei nennt er ein Trio, unter anderem mit Superstar Eden Hazard.

"Ich schaue zu allen in diesem Team auf, aber vor allem freue ich mich immer, mit Hazard, Willian und Pedro zu trainieren", sagte der 18-Jährige im Interview mit The Independent.

Folglich wolle er eines Tages deren Level erreichen: "Ich will weiter hart arbeiten und nachmachen, was sie erreicht haben. Hoffentlich bin ich eines Tages dann auf dem Niveau, auf dem sie sich bewegen."

Chelsea: Kampf um Hudson-Odoi, Klage gegen Transfersperre

Ob der Engländer in der nächsten Saison jedoch noch mit besagten Teamkollegen zusammenspielen wird, ist aktuell offen. Der FC Bayern hatte nach dem gescheiterten Werben im Januar angekündigt, Hudson-Odoi im kommenden Sommer verpflichten zu wollen.

Derweil hat Chelsea Einspruch gegen die von der FIFA verhängte Transfersperre für die nächsten beiden Wechselperioden eingelegt. Diese Strafe wurde am 22. Februar verhängt, weil die Blues in 29 Fällen bei internationalen Transfers und Anmeldungen von minderjährigen Spielern gegen Regeln verstoßen haben.

Zudem wurde der sechsmalige Meister aus London mit einer Geldstrafe in Höhe von 600.000 Schweizer Franken (rund 530.000 Euro) belegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung