Fussball

Europäische Ligenvereinigung droht Topklubs wegen Super League mit Rauswurf

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge hat offenbar die Planungen einer Super League geprüft.
© getty

Die Vereinigung der Europäischer Fußball-Ligen will die europäischen Top-Klubs im Falle eines Zustandekommens der Super League ausschließen. Das bestätigte Generalsekretär Georg Pangl dem NDR.

"Wir als Europäische Ligen wären im Falle dieser Entscheidung gefordert, auch diese großen Klubs (...) auszuschließen", gab Pangl an. Damit verbunden wäre der Ausschluss des FC Bayern aus der Bundesliga.

Die Vereinigung der Europäischen Fußball-Ligen reagiert dadurch auf die Football Leaks, die der Spiegel veröffentlicht hat. In diesen wurde auch der FC Bayern München belastet. Angeblich soll der Rekordmeister Planungen einer Super Liga nur bestehend aus europäischen Top-Klubs geprüft haben.

Experten raten ab: "Super League eine Totgeburt"

Eine derartige Super League wäre "langfristig eine Totgeburt", sagte Henning Zülch, Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling an der Leipzig Graduate School of Management, dem Wirtschaftsnachrichtenportal Business Insider und rät den Bayern deswegen von dieser Idee ab.

Auch Henning Vöpel, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), warnt die Münchner: "Der FC Bayern lebt maßgeblich von der Dominanz auf dem nationalen Markt - sportlich und vermarktungstechnisch. Eine solche Position aufzugeben, birgt ein wirtschaftliches Risiko."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung