Guardiola spricht über Sancho-Flucht zum BVB

Von SPOX
Samstag, 09.09.2017 | 13:06 Uhr
Jadon Sancho wechselte im Sommer von Manchester City zu Borussia Dortmund
Advertisement
Premier League
Live
West Bromwich -
Liverpool
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
West Ham
Premier League
Man City -
Swansea
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Stoke
Premier League
Huddersfield -
Everton
Premier League
Swansea -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Premier League
West Ham -
Man City
Premier League
Man United -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Watford
Premier League
Brighton -
Man United

Pep Guardiola hat sich zum Wechsel von Jadon Sancho zu Borussia Dortmund geäußert. Der Trainer von Manchester City erklärte, er hätte das Supertalent gerne gehalten. Sancho hätten seinen Wechsel zum BVB letztlich aber erzwungen.

"Wir hatten uns per Handschlag geeinigt", betonte Guardiola auf einer Pressekonferenz am Freitag über den 17 Jahre alten Nachwuchsspieler aus der Kaderschmiede von City.

Der Klub habe Sancho ein hochdotiertes Vertragsangebot vorgelegt und wollte ihn in der Vorbreitung mit auf die USA-Reise nehmen. "Aber vor unserer Abreise hat er sich entschieden - oder sein Berater, das weiß ich nicht - uns keinen Vertrag zu schicken und nicht mit uns in die USA zu reisen." Anschließend sei Sancho mehrere Wochen lang nicht zu Training erschienen.

"Letzten Endes entscheiden die Spieler", fiel das Fazit von Guardiola aus. "Wir haben alles versucht, um ihn zu halten. Er hätte mit uns trainiert und auch gespielt, wenn er gut genug gewesen wäre, denn auf diesem Level entscheidet allein die Qualität auf dem Platz."

Pep Guardiola: Sancho wollte nur zum BVB

Der Flügelspieler habe aber lieber nach Dortmund wechseln wollen, "und darüber hatten wir keine Kontrolle." Man habe sich mit Sancho, dessen Vater und den Beratern getroffen, "aber wenn der Spieler nein sagt, was sollen wir dann tun?"

Der frühere Bayern-Trainer betonte, man habe sehr große Stücke auf Sancho gehalten: "Er ist ein großes Talent, das den englischen Nationalteams gut zu Gesicht stehen wird."

Viele Teams seien an ihm interessiert gewesen. "Vielleicht denkt er, dass er in Dortmund mehr Spielzeit bekommt, das verstehe ich", sagte Guardiola. "Aber ob das am Ende auch der Fall sein wird, werden wir sehen."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung