Arsenalspieler Alexis Sanchez erhält nach dem CL-Desaster ein paar Tage frei

Sanchez mit Kurztrip nach Italien

Von SPOX
Donnerstag, 16.02.2017 | 18:53 Uhr
Alexis Sanchez verlor gegen den FC Bayern im Champions League Achtelfinale
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Alexis Sanchez vom FC Arsenal wird die kommenden Tage nicht beim Team in London, sondern in Italien verbringen. Einen Tag nach der 1:5-Niederlage in der Champions League gegen den FC Bayern München nahm er mit einem Freund einen Flug nach Venedig. Das bestätigen entsprechende Bilder, die am Donnerstagmorgen am Londoner Flughafen Heathrow aufgenommen wurden.

Dass der Klub aus der Premier League seinen Stars nach intensiven Spielen eine Erholungspause gönnt, ist nichts Besonderes.

Auch Mesut Özil bekam kürzlich die Erlaubnis nach Schweden zu reisen.

Dennoch wird der Kurztrip die Spekulationen um die Zukunft des Chilenen bei den Gunners neu entfachen. In den letzten Tagen wurde er Medienberichten zufolge mit einem Wechsel in die Serie A in Verbindung gebracht.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sein Vertrag in London läuft noch bis zum Sommer 2018, eine Vertragsverlängerung steht derzeit noch aus.

Alexis Sanchez im Porträt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung