"Klopp anders als alles, was ich erlebt habe"

Von SPOX
Montag, 03.10.2016 | 10:02 Uhr
James Milner wurde von Jürgen Klopp zum Linksverteidiger umfunktioniert
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Es ist nun fast ein Jahr her, dass Jürgen Klopp das Zepter beim FC Liverpool übernommen hat. Mittelfeldspieler James Milner lobt den Ex-Dortmunder als einen der besten Trainer, mit dem er arbeiten durfte.

"Jeder Trainer ist anders, hat seine Stärken und Schwächen. Aber Jürgen ist ein Top-Trainer. Auf jeden Fall einer der Besten mit denen ich gearbeitet habe", erklärte der Engländer gegenüber dem Liverpool Echo.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 30-Jährige ist begeistert von der Leidenschaft des Deutschen. Gefragt nach den Vorzügen Klopps, antwortete Milner: "Seine Organisation und seine Leidenschaft. Die Arbeit, die er macht, ist anders als alles, was ich bisher erlebt habe. Das kann nur gut sein. Du siehst seinen Enthusiasmus, wenn er an der Seitenlinie auf und ab springt. Man könnte vielleicht sagen, dass er manchmal etwas zu emotional ist?!"

Nach dem 2:1-Sieg am Wochenende bei Swansea City war Klopp nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Das machte er laut Milner bereits in der Halbzeit klar: "Er hat einen großen Anteil. Schon vor dem Spiel hat er die richtigen Dinge angesprochen, wir haben sie aber nicht umgesetzt. Zur Halbzeit war er sehr sauer über die Leistung."

"Klopp hat Spieler besser gemacht"

Durch den Sieg haben sich die Reds in der Premier League auf den vierten Platz vorgeschoben, doch das soll nicht das Ende sein. "Schaut euch an, wie jung der Kader ist. Ich bin erst 30 und bin schon einer der Älteren. Für mich ist das schade! Aber es ist schön, wenn du die Jungen und das Potenzial hier siehst. Klopp hat seine eigenen Spieler in den Kader gebracht und die Spieler, die bereits hier waren, besser gemacht", erklärte er.

Der ehemalige englische Nationalspieler freut sich also auf die Zukunft: "Wir können uns noch verbessern. Wir wissen, dass das eine gute Sache ist. Er ist ein Top-Trainer und hoffentlich machen wir so weiter und werden mit ihm Erfolg haben."

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung