Pardew: Benteke Jr. nicht wegen Bruder hier

Von SPOX
Samstag, 10.09.2016 | 18:21 Uhr
Alan Pardew weist die Kritik wegen Christian Benteke zurück
Advertisement
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Christian Benteke wechselte im Sommer für rund 30 Millionen Euro zu Crystal Palace. Kurze Zeit später verpflichtete Palace-Coach Alan Pardew auch Jonathan Benteke, unter Verdacht, dies auf Wunsch des Bruders Christian getan zu haben. Pardew dementierte dies jetzt.

"Das sind die Dinge die berichtet werden, wenn man einen Bruder für einen viel geringeren Preis verpflichtet. Aber er ist in der Fußball-Welt wo er ist", so Pardew über den Vorwurf im Daily Star.

"Er ist ein junger Stürmer und ein Naturtalent, welches nicht einfach zu finden ist. Wir haben ihn analysiert und mochten ihn", kommentierte Pardew die Personalie Jonathan Benteke.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismona

Über den Kaufgrund äußerte sich der Palace-Coach außerdem: "Es war eine Chance für uns, dass er so jung und außerdem relativ günstig ist. Und darum ging es uns - er ist eine Chance für uns - und, das er der Bruder von Christian ist, ist einfach so."

Jonathan Benteke kam vom SV Zulte Wagerem für rund 100.000 Euro zu Crystal Palace.

Alle Infos zu Crystal Palace

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung