Pedro: "Ich vermisse Barca"

Von SPOX
Montag, 06.06.2016 | 20:31 Uhr
Pedro trauert noch seinem alten Klub hinterher
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man Utd
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Pedro hat nach seiner ersten Saison beim FC Chelsea zugegeben, dass er seinen Ex-Klub FC Barcelona vermisst. Seinen Wechsel zu den Blues im vergangenen Sommer bereue er trotzdem nicht.

"Natürlich vermisse ich Barca", gestand der Stürmer gegenüber Mundo Deportivo. "Ich habe viele Jahre dort verbracht und mich auf den Straßen sehr geliebt gefühlt. Ich hatte dort die schönsten Momente in meiner Karriere und vermisse es sehr. Aber ich bereue nicht, zu Chelsea gegangen zu sein."

Pedro kam als 16-Jähriger zum spanischen Meister und stürmt seit dem Sommer 2015 an der Stamford Bridge. Der 27 Millionen Euro teure Neuzugang traf gleich in seinem ersten Spiel, Chelseas schwache Saison konnte er jedoch nicht verhindern.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

"Es war ein komisches Jahr für alle und eine schwierige Situation. Stellen Sie es sich vor: Sie kommen an und es scheint, dass alles gut läuft. Ich treffe beim Debüt, doch dann geht es bergab. Sie feuern den Trainer, ein neuer kommt und es gibt eine Menge Unklarheiten. Die Spieler wussten nicht, was sie machen sollten", so der 28-Jährige.

Nach sieben Toren in 29 Spielen und dem zehnten Platz in der Premier League wurde der Spanier von Nationaltrainer Vicente del Bosque dennoch ins spanische EM-Aufgebot berufen: "Das bedeutet, dass der Trainer mir noch vertraut", freute sich Pedro.

Pedro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung